Fußball Landesliga Mitte
Befreit ins Saisonfinale

Mit dem 3:1-Sieg gegen Tegernheim hatte Sascha Haberkorn einen optimalen Einstand als Interimstrainer des SV Mitterteich. Die Stiftländer haben den Klassenerhalt sicher und können ganz locker ins Saison- finale beim FC Sturm Hauzenberg gehen. Bild: chap
Sport
Mitterteich
21.05.2016
56
0

Seit dem 3:1-Erfolg vor einer Woche gegen den FC Tegernheim hat der SV Mitterteich den Klassenerhalt sicher. Somit können die Stiftländer befreit ins Saisonfinale bei Sturm Hauzenberg gehen. Es ist zugleich das letzte Spiel von Interimstrainer Sascha Haberkorn.

Für Interimstrainer Sascha Haberkorn war es in der Vorwoche ein Einstand nach Maß. Der 3:1-Sieg über den FC Tegernheim (15./34 Punkte) bedeutete den vorzeitigen Klassenerhalt für den SV Mitterteich (11./43). "Das war eine richtig starke Leistung. Die Mannschaft wusste, worum es geht und siegte völlig verdient", gab es ein dickes Lob von Haberkorn. Als er das Amt übernahm, ging es laut Haberkorn darum, "nicht mehr zurückzuschauen und sich voll auf das Spiel gegen Tegernheim zu fokussieren". Der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft sei für ihn der Schlüssel zum Erfolg über Tegernheim gewesen. Für die Stiftländer traf Mauricio Göhlert und zwei Mal Martin Männl.

Schlussakt in Hauzenberg


Nun geht es im Schlussakt in Niederbayern beim FC Sturm Hauzenberg (6./53) am Samstag ab 14 Uhr zum letzten Mal in dieser Serie um Punkte. Die Elf aus dem Landkreis Passau ist der beste Aufsteiger der Saison. "In Hauzenberg erwartet uns noch einmal ein richtiges Kaliber", blickt Haberkorn der schweren Partie entgegen. Vor allem in den letzten Wochen kam Hauzenberg so richtig in Fahrt. Der FC Sturm landete sieben Siege in den letzten acht Spielen. Mit Manuel Mader (17 Treffer) und Alexander Starkl (16 Treffer) haben die Niederbayern zwei starke Spitzen in ihren Reihen. Als Spielertrainer betreut den Liganeuling mit Alexander Geiger ein alter Bekannter. Der 31-Jährige lief von 2007 bis 2010 für die SpVgg Weiden auf.

Auch wenn es für die Nordoberpfälzer am Samstag um nichts mehr geht, stellt Haberkorn klar: "Wir wollen die Saison nicht mit einer Kaffeefahrt beenden. Wir wollen an das tolle Spiel gegen Tegernheim anknüpfen." Um nicht leer auszugehen, will der Coach die Defensive stärken und über schnelle Konter zum Erfolg kommen. "Es liegt uns besser, wenn der Gegner das Spiel bestimmen muss", erklärt Haberkorn.

Im Kader muss er einige Veränderungen vornehmen: Markus Broschik fällt mit einem Muskelfaserriss aus, Mauricio Göhlert und Christian Weiß sind beruflich verhindert. Dafür rücken Andreas Ott und Felix Lippert ins Aufgebot. Im Abschlussspiel will der Trainer auch Spielern aus der zweiten Reihe Einsatzzeiten geben.

SV Mitterteich: Scharnagl, Zettl, Männl, Müller, Hösl, Bächer, Stich, Hecht, Meisel, Drechsler, Ott, Dürbeck, Pirner, Wegmann, Lippert, Riedelbauch (ETW)
Wir wollen die Saison nicht mit einer Kaffeefahrt beenden.Sascha Haberkorn vor der bedeutungslosen Partie des SV Mitterteich beim FC Sturm Hauzenberg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.