Fußball Landesliga Mitte
Mitterteich feiert Klassenerhalt

Mit dem 3:1-Erfolg gegen den FC Tegernheim machte der SV Mitterteich den Klassenerhalt in der Landesliga Mitte perfekt. Hier freuen sich Stefan Meisel, der zweifache Torschütze Matthias Männl und Markus Broschik (von links) nach dem 2:0. Bilder: chap (2)
Sport
Mitterteich
17.05.2016
170
0

Jubel beim SV Mitterteich: Die Stiftländer spielen auch in der kommenden Saison in der Landesliga. Der SVM bezwang den FC Tegernheim verdient mit 3:1 (1:0) und sicherte sich damit direkt den Klassenerhalt.

Mit zwei Toren war Matthias Männl am Samstagnachmittag der spielentscheidende Akteur. Co-Trainer Sascha Haberkorn, der nach dem überraschenden Rücktritt von Coach Reinhold Schlecht für die Mannschaft verantwortlich war, verabschiedet sich nach der Saison mit dem Klassenerhalt.

Haberkorn überglücklich


Haberkorn war nach dem Schlusspfiff überglücklich: "Die Mannschaft hat sich zerrissen und total verdient gewonnen. Natürlich gab es in dieser Partie keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Auf jeden Fall haben wir gesehen, was die Mannschaft leisten kann. Gruß an meinen Vorgänger Reinhold Schlecht, dessen Rücktritt als letzte Patrone zündete." Zwei Serien fanden in dieser wenig berauschenden Begegnung ihr Ende. Nach vier sieglosen Spielen ohne Torerfolg beendeten die Hausherren ihre Durststrecke, Tegernheim verlor nach drei Siegen und einem Remis erstmals wieder ein Spiel.

Dabei begann die Partie recht ordentlich für die Gäste. Schon nach fünf Minuten entschärfte SV-Torwart Fabian Scharnagl einen Schuss von Martin Pietzonka reaktionsschnell. Mit dem ersten nennenswerten Spielzug gingen die Hausherren in Führung. Ein weiter Ball erreichte auf halblinks Matthias Männl und dessen Schlenzer landete unhaltbar im langen Eck. Doch statt nachzusetzen, zog sich die Heimelf zurück und wartete ab, wie der Gegner reagiert. Bis kurz vor der Pause kam aber von Tegernheim überhaupt nichts. Dann tauchte urplötzlich Thomas Eckart alleine vor Scharnagl auf, versagte aber beim Abschluss kläglich. Das waren die drei Höhepunkte einer mittelmäßigen Partie, in der es für beide Teams um einiges ging.

Zwei Tore durch Männl


13 Minuten nach der Pause erzielte erneut Matthias Männl aus kurzer Distanz das vorentscheidende 2:0. Dabei übersah ihn die komplette Tegernheimer Defensive. Nun spielte die Heimelf befreit auf und ließ den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Mit dem schönsten Spielzug des Tages erzielte Mauricio Göhlert den entscheidenden Treffer. Geschickt setzte sich Daniel Stich auf der linken Seite durch. Seinen Pass in den Rücken der Gästeabwehr nahm Mauricio Göhlert volley und drosch das Leder genau in den Winkel.

Dem Gegentreffer ging erneut, wie schon so oft in dieser Saison, ein Standard voraus. Nach einer Ecke stand Thomas Schweiger sträflich frei und hatte keine Mühe, den Ball aus kurzer Distanz einzuschieben. Kurz vor Schluss riskierte SV-Torwart Fabian Scharnagl Kopf und Kragen, um den Anschlusstreffer zu verhindern. Aufgrund der Spielanteile geht der Sieg für die Stiftländer in Ordnung, zumal sie auch den größeren Siegeswillen bewiesen.
Die Mannschaft hat sich zerrissen und total verdient gewonnen.Sascha Haberkorn, Trainer des SV Mitterteich
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.