Fußball Landesliga Nordost
Aufatmen beim SV Mitterteich

Der SV Mitterteich feierte am Sonntag einen wichtigen 2:0-Erfolg bei Schlusslicht SSV Kasendorf. Daniel Cavelius (links, in der Partie gegen den TSV Kornburg) erzielte in der 9. Minute das 1:0. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
28.11.2016
75
0

Wichtiger Dreier für den SV Mitterteich: Die Truppe von Trainer Andreas Lang gewann am Sonntag bei Schlusslicht SSV Kasendorf mit 2:0 und hat damit die Relegationsplätze verlassen. Daniel Cavelius und Stefan Meisel erzielten die Tore für die Stiftländer.

Kasendorf. Kräftig Durchschnaufen beim Landesligisten SV Mitterteich (13./21 Punkte): Im Kampf um den Klassenerhalt kamen die Stiftländer zu einem enorm wichtigen 2:0 (1:0)-Erfolg bei Schlusslicht SSV Kasendorf (18./8). "Gewonnen ist jedoch noch nichts", warnt SV-Trainer Andreas Lang, denn die Relegationsplätze befinden sich weiter in unmittelbarer Nähe.

Es war das im Vorfeld erwartete Kampfspiel. Die "Alm", so nennen die Hausherren den Nebenplatz, war mit Sicherheit nicht landesligatauglich. Auf schwerem Boden kam über 90 Minuten kein Spielfluss zustande, technische Leckerbissen blieben logischerweise außen vor. Über weite Strecken war die verbissen geführte Partie von vielen Zweikämpfen geprägt. Beide Seiten versuchten ihr Glück mit langen Bällen.

Frühe Führung


Den besseren Start erwischten die Gäste, die schon nach neun Minuten in Führung gingen. Mit dem einzigen nennenswerten Spielzug in Halbzeit eins hebelten die Mitterteicher die heimische Abwehr aus und Daniel Cavelius brauchte den Querpass von Manuel Dürbeck nur noch über die Linie zu drücken. In die Karten spielte den Stiftländern sicherlich auch die Rote Karte für Martin Stübinger, der Stefan Meisel nur noch mit einer Notbremse stoppen konnte. Trotz Überzahl verloren die Gäste unverständlicherweise den Faden. Mit viel Glück und Geschick retteten sie sich in die Pause. Der verdiente Ausgleich lag mehrmals in der Luft.

Nach dem Seitenwechsel zollten die Hausherren den Platzverhältnissen und der numerischen Unterlegenheit Tribut. Immer mehr gewann die von SV-Trainer Andreas Lang taktisch klug eingestellte Mannschaft die Oberhand, hatte schließlich die Partie sicher im Griff. Schon lange vor dem 2:0 vergaben die Gäste beste Kontermöglichkeiten teilweise fahrlässig. Nach gut einer Stunde erzielte Stefan Meisel die Vorentscheidung. Danach kam von den Hausherren nichts mehr, sie ergaben sich in ihr Schicksal. "Meine Mannschaft bot eine geschlossene Leistung und nahm den erwarteten Kampf in jeder Phase an", zollte Trainer Andreas Lang seinem Team ein großes Lob.

Samstag gegen TSV Buch


Nur aufgrund des besseren direkten Vergleichs gegenüber Vorwärts Röslau (14./21) haben die Stiftländer den Relegationsplatz verlassen. Davon wollen sie sich am kommenden Samstag noch weiter absetzen. Im Nachholspiel gegen den TSV Nürnberg-Buch (2./41) will der SV Mitterteich nachlegen, um beruhigter in die Winterpause gehen zu können.

Meine Mannschaft bot eine geschlossene Leistung und nahm den erwarteten Kampf in jeder Phase an.Andreas Lang, Trainer des SV Mitterteich, nach dem 2:0-Sieg in Kasendorf
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.