Fußball Landesliga Nordost
In erster Linie zählt nur der Klassenerhalt

Andreas Lang sitzt auf der Matte: Der neue Trainer des SV Mitterteich macht die Übungen vor und beobachtet anschließend ganz genau die Ausführung durch seine Spieler. Am Samstag starten die Stiftländer mit dem Heimspiel gegen die SpVgg Selbitz in die Landesliga-Saison 2016/17. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
15.07.2016
86
0

Nach drei Jahren in der Landesliga Mitte geht der SV Mitterteich wieder in der Nordost-Staffel auf Punktejagd. Am Ruder ist mit Andreas Lang ein neuer Trainer, der die Mannschaft akribisch auf den Saisonstart am Samstag vorbereitet hat.

Am Samstag, 16. Juli, um 17 Uhr startet der SV Mitterteich mit dem Heimspiel gegen die SpVgg Selbitz in die Landesliga-Saison 2016/17. Zum Auftakt gleich ein ganz harter Brocken, für Trainer Andreas Lang zählen die Oberfranken zu den Top-Favoriten. Im Interview mit unserer Zeitung äußerte sich der 37-Jährige unter anderem auch zum Verlauf der Vorbereitung, zum neuen Spielsystem und den Aussichten seiner neuen Truppe. "Ich will die Mannschaft weiterentwickeln und daher zählt für mich in erster Linie nur der Klassenerhalt", erklärte Lang.

Nach vier harten Trainingswochen wird es für den SV Mitterteich ernst. Ist die Mannschaft von der Fitness her bereit für den Saisonstart?

Andreas Lang: Ich denke, wir haben in der kurzen Vorbereitungszeit hart und intensiv gearbeitet, so dass jeder Spieler absolut fit sein sollte. Die Tests haben das zumindest bestätigt.

Die Vorbereitungsspiele brachten viel Licht, zum Beispiel die Auftritte gegen Regionalligist SpVgg Bayern Hof oder Ligakonkurrent FCV Röslau, aber zuletzt beim 1:5 bei Bezirksligist TSV Thiersheim auch Schatten. Wie fällt Ihr Fazit aus?

Durch die Vorbereitungsspiele konnte ich viele neue Sachen ausprobieren. Ich denke, das Fazit fällt daher sehr positiv aus. Gerade das Spiel gegen Hof hat gezeigt, wie willig die Mannschaft ist und wie akribisch sie auf dem Platz arbeitet und versucht die Vorgaben umzusetzen. Aber auch das 1:5 gegen Thiersheim zeigt, wo unsere Schwächen liegen und wo jeder einzelne Spieler noch kräftig zulegen muss.

Die Zeit der langen Bälle ist vorbei. Sie legen Wert auf Ballbesitz und Kombinationsspiel. Setzt die Mannschaft das neue System schon zu Ihrer Zufriedenheit um?

Das neue System beginnt langsam zu greifen. Aber das heißt ja nicht, dass meine Spieler keine langen Bälle mehr spielen dürfen. Ich fordere nur eine andere Umsetzung des Spielaufbaus und des Übergangsspiels. Und das unterscheidet sich schon zur letzten Saison.

Wie beurteilen Sie die Neuzugänge? Wem trauen Sie den Sprung in die Startelf zu?

Alle Neuen machen ihre Sache sehr, sehr gut. Wer am Wochenende den Sprung in die erste Elf schafft, weiß ich noch nicht. Alle hätten es sicher verdient.

Im letzten Vorbereitungsspiel verletzte sich Torjäger Stefan Meisel. Gibt es schon eine Diagnose und droht im schlimmsten Fall eine längere Pause?

Stefan Meisel hat sich nach ersten Informationen leider einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und wird uns daher die nächsten Wochen fehlen.

Sind beim Saisonstart am Samstag weitere Ausfälle zu beklagen?

Torwart Fabian Scharnagl hat sich im Training einen Kapselriss im Knie zugezogen und wird mehrere Wochen ausfallen. Neuzugang Batuhan Yazici befindet sich nach seinem Kreuzbandriss im Aufbautraining. Es wird aber noch einige Wochen dauern, bis er auf den Platz zurückkehrt. Auch Marc Müller (Teilruptur der Patellasehne) und Jakub Ryba (Muskelfaserriss) befinden sich im Aufbautraining. Zudem steht Michael Drechsler, der in den Vorbereitungsspielen einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat, wegen einer Hochschul-Prüfung nicht zur Verfügung. Somit fallen im schlimmsten Fall fünf Stammspieler für den Saisonauftakt aus.

Mit der SpVgg Selbitz bekommt der SV Mitterteich gleich einen dicken Brocken vorgesetzt. Mit welcher Taktik gehen Sie an die Aufgabe heran?

Wir werden uns sicherlich nicht mit elf Spielern in den Strafraum stellen. Ich kenne Selbitz sehr gut und werde mir meine Gedanken machen und dann die hoffentlich richtige Taktik auswählen.

Wer sind für Sie die Topfavoriten in der Landesliga Nordost?

Für mich zählen neben unserem ersten Gegner Selbitz noch der TSV Kornburg und der FSV Erlangen-Bruck zu den Favoriten.

Und welche Rolle trauen Sie Ihrer Mannschaft zu?

Ich will die Mannschaft weiterentwickeln und daher zählt für mich in erster Linie nur der Klassenerhalt. Sollte am Ende mehr herauskommen, wäre das eine super Sache.

Wir werden uns sicherlich nicht mit elf Spielern in den Strafraum stellen.Andreas Lang, Trainer des SV Mitterteich, zum Auftaktspiel gegen Favorit SpVgg Selbitz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.