Fußball Landesliga Nordost
Lang fordert Leidenschaft

Die Enttäuschung ist Andreas Lang nach der 0:3-Heimpleite gegen Dergahspor Nürnberg deutlich anzusehen. Am Sonntag bei der SpVgg Bayreuth II erwartet der Trainer des SV Mitterteich ein anderes Auftreten von seiner Mannschaft. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
08.10.2016
59
0

11 Zähler in der Fremde, nur 3 zu Hause: Die Bilanz des SV Mitterteich (14./14 Punkte) in der Landesliga Nordost ist kurios. Deshalb müsste eigentlich Freude aufkommen, denn am 15. Spieltag steht ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Doch wegen der angespannten personellen Situation hält sich die Euphorie in Grenzen.

"Ich weiß nicht, woran es liegt. Vielleicht machen wir uns zu viel Druck? Vielleicht legen wir die Messlatte zu hoch?" Trainer Andreas Lang sucht nach Erklärungen, warum sein Team auf heimischem Gelände nicht auf die Beine kommt. In den bisherigen sieben Heimspielen ging der SV Mitterteich sechs Mal als Verlierer vom Platz.

90 Minuten keine Torchance


Der Auftritt am vergangenen Samstag gegen das damalige Schlusslicht Dergahspor Nürnberg (16./10) war der Tiefpunkt. In der Defensive leisteten sich die Mitterteicher gravierende Fehler, offensiv erspielten sie sich während der gesamten 90 Minuten keine Torchance. "Wir waren ersatzgeschwächt", erklärte Lang, der die vielen Ausfälle aber nicht als Entschuldigung gelten lässt: "So dürfen wir nicht mehr auftreten. Fußball ist ein Laufsport. Bei uns haben Einsatz, Kampf und Leidenschaft gefehlt."

Am Sonntag um 15 Uhr tritt der SV Mitterteich bei der SpVgg Bayreuth II (10./17) an. Der Aufsteiger ist nach einem schwachen Saisonstart (nur zwei Punkte in den ersten fünf Partien) besser in Schwung gekommen. Zuletzt kassierte die Regionalliga-Reserve aber zwei Niederlagen. Wie bei Mitterteich ist auch bei den Wagner-Städtern die Heimbilanz (2 Siege, 1 Remis, 4 Niederlagen) schlechter als die Ausbeute in der Fremde (3/1/3). Auf einen schwächelnden Gastgeber stellt sich Lang aber nicht ein. "Wenn wir in Bayreuth etwas holen wollen, müssen wir unbekümmert an die Sache herangehen und großen Laufaufwand betreiben. So wie in den letzten drei Auswärtsspielen." Da haben die Mitterteicher in Baiersdorf (2:2), Erlangen (2:1) und Neudrossenfeld (1:0) sieben Punkte geholt.

Matthias Männl kehrt zwar in die Mannschaft zurück, doch insgesamt herrscht laut Lang weiterhin "personeller Notstand". Neben den Langzeitverletzten fehlt der gesperrte Daniel Cavelius. Fraglich ist der Einsatz der erkrankten Michael Drechsler und Christoph Pirner. Ersatz-Kapitän Marc Müller sitzt erstmals nach seinem Bauchmuskelriss wieder auf der Bank. "Er hat aber erst einmal trainiert und ein Einsatz kommt noch zu früh", erklärte Lang.

SV Mitterteich: Scharnagl, Bächer, Zettl, Hösl, Drechsler (?), Ryba, Ott, Männl, Heidel, Pirner (?), Dürbeck, Meisel, Heinz, Stich, Müller

So dürfen wir nicht mehr auftreten. Fußball ist ein Laufsport. Bei uns haben Einsatz, Kampf und Leidenschaft gefehlt.Andreas Lang, Trainer des SV Mitterteich, zum letzten Heimspiel gegen Dergahspor
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.