Fußball Landesliga Nordost
Mitterteich krasser Außenseiter

Sport
Mitterteich
27.08.2016
43
0

Nur zwei Siege in acht Spielen bedeuten für den SV Mitterteich momentan einen Relegationsplatz in der Landesliga Nordost. Die Stiftländer wollen diesen Rang so schnell wie möglich verlassen, doch am Sonntag führt die Reise zum Spitzenreiter.

Vor einer fast unlösbaren Aufgabe steht der SV Mitterteich (14./7 Punkte) am Sonntag um 15 Uhr. Die Stiftländer gastieren beim Baiersdorfer SV (1./21), Tabellenführer der Landesliga Nordost. Die Rollen sind vor dieser Partie klar verteilt. "Wir reisen als krasser Außenseiter an", blickt SV-Trainer Andreas Lang der Partie entgegen.

"Auf uns wartet eine Hammeraufgabe, bei der niemand etwas von uns erwartet. Das kann in unserer Situation durchaus hilfreich sein, denn die Mannschaft kann ohne Druck ins Spiel gehen", sagt Lang. Ein Blick auf die Tabelle verdeutlicht aber, dass die Stiftländer endlich ans punkten denken müssen. Aber mit einem ähnlichen Auftritt wie zuletzt in Pegnitz wird es fast unmöglich sein, etwas Zählbares zu holen. "An diesem Tag lief gar nichts zusammen, da ließ die Mannschaft alle Tugenden vermissen, die sie normal stark macht. Sie muss endlich einmal mutig nach vorne spielen. In Sachen mannschaftlicher Geschlossenheit wird uns Baiersdorf eine Lehrstunde erteilen. Da kämpft jeder für jeden. Bei uns dagegen kocht jeder sein eigenes Süppchen. Die Mannschaft muss endlich begreifen, dass es nur im Kollektiv geht", fordert Lang.

Alleine im Hinblick auf die bevorstehenden Wochen - da geht es für den SVM vornehmlich gegen Mannschaften aus dem vorderen Drittel - wäre ein Punktgewinn beim Spitzenreiter Gold wert. Aber bis dahin ist es ein weiter Weg. Und die eh schon angespannte Personallage verschärft sich zusehends. Mauricio Göhlert droht eine Hüftoperation, sein Einsatz ist gefährdet. Jakub Ryba und David Heinz befinden sich im Urlaub. Seinen Einstand gibt Neuzugang Daniel Cavilius, der kurzfristig vom Ligakonkurrenten SpVgg Selbitz verpflichtet wurde. Von dem 21-jährigen Offensivmann erhofft sich Lang Impulse im Spiel nach vorne.

Eitel Sonnenschein herrscht dagegen bei den Hausherren. In der vergangenen Saison schafften die Baiersdorfer erst in der Relegation den Klassenerhalt, nun mischt die fast identische Truppe die Konkurrenz mächtig auf. Mit Jens Wartenfelser, Damir Hasaj und Alexander Boateng (ein Großcousin von Nationalspieler Jerome Boateng) holten sich die Mittelfranken nur drei externe Akteure. Sie und einige A-Junioren haben voll eingeschlagen. Trotz der tollen Auftritte bleibt Trainer Thomas Luckner auf dem Teppich: "Das sind alles Punkte zum Klassenerhalt." Als Garanten sieht er die Geschlossenheit innerhalb der Mannschaft und den mitgenommenen Schwung aus der Relegation. Mitterteich sei für Luckner ein unbeschriebenes Blatt. Natürlich sind die Ziele ein Sieg vor den heimischen Fans und die Festigung des Spitzenplatzes.

SV Mitterteich: Eckert, Zettl, Göhlert (?), Heidel, Männl, Müller, Hösl, Dürbeck, Bächer, Drechsler, Lang, Ott, Stich, Meisel, Cavelius
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.