Fußball Landesliga Nordost
Spitzenteam in Mitterteich

Das letzte Heimspiel gegen den FC Vorwärts Röslau verlor der SV Mitterteich vor zwei Wochen mit 0:1. Hier klärt SVM-Kapitän Martin Bächer mit dem Kopf. Am Samstag empfangen die Stiftländer den ASV Vach. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
18.11.2016
52
0

Nach drei Niederlagen in Folge hängt der SV Mitterteich im Tabellen-keller der Landesliga Nordost fest. Als Tabellen-15. nehmen die Stiftländer den zweiten der drei Relegationsplätze ein. Der Rückstand zum ersten gesicherten Rang beträgt drei Zähler. Am Samstag taucht mit dem ASV Vach ein Spitzenteam in Mitterteich auf.

Mit einer guten Platzierung in die Winterpause zu gehen, ist für viele Trainer von psychologischem Vorteil. Deshalb will sich die SG Quelle Fürth (1./43 Punkte) als Tabellenführer in die fußballlose Zeit verabschieden. Dieses Vorhaben scheint zu klappen, denn bei zwei noch ausstehenden Spielen führen die Mittelfranken die Tabelle der Landesliga Nordost mit fünf Punkten Vorsprung vor dem TSV Nürnberg-Buch (2./38) an. Der Verfolger konnte am vergangenen Wochenende den witterungsbedingten Spielausfall des Spitzenreiters nicht nutzen. Die Bucher verloren überraschend klar mit 0:3 beim ASV Veitsbronn-Siegelsdorf (12./22).

Tabellenführer droht Gefahr


Am 21. Spieltag droht dem Tabellenführer beim starken Aufsteiger SC 04 Schwabach (7./33) durchaus Gefahr. Vom 3:1-Hinrundenerfolg sollte sich die SG Quelle nicht täuschen lassen. Die SpVgg Selbitz (10./27) ist bei ihrem Gastspiel in Buch nicht zu beneiden. Sie wird wohl den ganzen Frust der letzten Bucher Niederlage zu spüren bekommen.

Dranbleiben am Spitzenduo wollen der FSV Erlangen-Bruck (3./37) und der ASV Vach (4./36). Ersterer war von einem Spielausfall in Kasendorf betroffen und erwartet nun den vom Abstieg bedrohten FSV Bayreuth (16./16). Trotz der unfreiwilligen Pause sollten die Hausherren nicht aus dem Tritt gekommen sein, sie dürften den Aufsteiger sicher in Schach zu halten. Allerdings mussten sie sich im Hinspiel kräftig strecken, um in Bayreuth mit 1:0 zu gewinnen.

Auf den ASV Vach wartet beim Relegationsplatzinhaber SV Mitterteich (15./18) eine unangenehme Aufgabe. Die Stiftländer haben sich durch drei Niederlagen in Folge in eine heikle Situation gebracht. Noch sind die gesicherten Ränge in Sichtweite, aber eine weitere Einbuße sollte sich die Mannschaft von Trainer Andreas Lang nicht leisten.

Bei günstigem Verlauf der letzten beiden Spiele könnte der SV Mitterteich auf einem gesicherten Rang überwintern. Auf einem solchen Rang befindet sich derzeit der FC Vorwärts Röslau (13./21). Dieser steht aber auf wackligen Beinen, denn beim starken Aufsteiger ATSV Erlangen (5./35) droht der Fuhrmann-Truppe große Gefahr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.