Fußball Landesliga Nordost
Start gegen einen Top-Favoriten

Für den SV Mitterteich (grüne Trikots, Szene vom 1:0-Sieg im Vorbereitungsspiel beim FC Vorwärts Röslau) beginnt am Samstag um 17 Uhr die Punktejagd in der Landesliga Nordost. Das Auftaktmatch hat es in sich, denn mit der SpVgg Selbitz gastiert einer der Top-Favoriten auf den Meistertitel an der Marktredwitzer Straße. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
16.07.2016
91
0

Die Vorbereitung ist abgehakt, jetzt wird es ernst für den SV Mitterteich: Am Samstag starten die Stiftländer mit dem Heimspiel gegen die SpVgg Selbitz in die Saison 2016/17. Auch wenn es gleich gegen einen der Top-Favoriten der Landesliga Nordost geht, hofft der neue Trainer Andreas Lang auf einen erfolgreichen Einstand.

"Es fehlt zwar noch etwas die Konstanz, aber insgesamt ist die Vorbereitung sehr gut verlaufen. Jetzt fiebern natürlich alle dem Start entgegen", sagt Andreas Lang, der neue Trainer des SV Mitterteich, vor der Auftaktpartie am Samstag um 17 Uhr gegen den Vorjahres-Siebten SpVgg Selbitz.

Respekt, aber keine Angst


Lang weiß um die Schwere der Aufgabe, denn Selbitz ist für ihn neben dem TSV Kornburg und dem FSV Erlangen-Bruck einer der großen Favoriten auf den Titel in der Landesliga Nordost. Seine Mannschaft werde mit Respekt, aber ohne Angst in die Partie gehen. "Natürlich muss so lange wie möglich die Null stehen, aber wir werden uns sicherlich nicht mit elf Spielern in den Strafraum stellen", kündigte der Mitterteicher Coach an. Vielmehr wolle man früh attackieren und versuchen, die Selbitzer vom eigenen Tor fernzuhalten. Den Gegner kenne er sehr gut, sagt Lang: "Ich kenne jeden Spieler und Trainer Henrik Schödel ist mein Nachbar."

In personeller Hinsicht gibt es zum Saisonstart aber einige Sorgen. Neben Torwart Fabian Scharnagl (Kapselriss im Knie) fallen Michael Drechsler (Hochschul-Prüfung), Neuzugang Batuhan Yazici (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) und Stefan Meisel (Muskelfaserriss im Oberschenkel ) aus. "Das Fehlen von Meisel wiegt natürlich schwer", weiß Lang. Die Verletzung hatte sich der Torjäger am vergangenen Samstag im letzten Vorbereitungsspiel beim TSV Thiersheim zugezogen. Zumindest bestehe bei Marc Müller und Jakub Ryba - beide befinden sich nach Verletzungen im Aufbautraining - die Chance auf einen Kurzeinsatz.

Am Mittwoch in Röslau


Trotz der Ausfälle glaubt Lang an seine Mannschaft und traut ihr gegen den Favoriten ein Erfolgserlebnis zu. "Ein guter Start wäre wichtig, wir wollen auf keinen Fall leer ausgehen", sagt der Trainer, der auch mit einem Unentschieden leben könnte. "Dann brauchen wir am Mittwoch nicht mit leeren Händen zum Derby nach Röslau fahren."

SV Mitterteich: Eckert, Stich, Zettl, Bächer, Hösl, Müller, Ott, Ryba, Lippert, Lang, Göhlert, Männl, Pirner, Hecht, Heidel, Walek, Dürbeck

Ich kenne jeden Spieler und Trainer Henrik Schödel ist mein Nachbar.Andreas Lang, Trainer des SV Mitterteich, vor dem Spiel gegen die SpVgg Selbitz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.