Fußball Landesliga Nordost
SVM will zweiten Heimsieg

Der SV Mitterteich kann am Samstag gegen den SC 04 Schwabach wieder auf Jakub Ryba (links) zurückgreifen, der aus dem Urlaub zurück ist. Die Stiftländer wollen den zweiten Heimsieg in dieser Saison einfahren. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
03.09.2016
38
0

Mit einem überraschenden Punkt im Gepäck kehrte der SV Mitterteich am vergangenen Sonntag aus Baiersdorf zurück. Mit dem gewonnenen Selbstvertrauen im Rücken wollen die Stiftländer nun den zweiten Heimsieg einfahren. Doch am Samstag kreuzt ein starker Neuling auf.

Nach dem mit toller Moral erkämpften Remis beim entthronten Tabellenführer Baiersdorfer SV (2./22 Punkte) rechnet sich der SV Mitterteich (13./8) am Samstag, Anstoß um 15 Uhr, auch gegen den SC 04 Schwabach (7./15) etwas Zählbares aus. "Eine heiße Kiste" wird es für SV-Trainer Andreas Lang allemal, verfügt doch der Aufsteiger mit nur acht Gegentoren über die zweitbeste Abwehrreihe der Landesliga Nordost.

Großes Lob zollte der SVM-Coach seinen Spielern nach dem 2:2 in Baiersdorf. "Bewundernswert, wie sie trotz brutaler Hitze den Rückstand ausglichen und in der Schlussphase dem Siegtreffer sogar näher waren als die favorisierten Hausherren." An die dort gezeigte Leistung müssen die Stiftländer anknüpfen, um endlich den zweiten Heimsieg zu landen.

Lang fordert Aggressivität


Die Mittelfranken sind für Lang kein normaler Aufsteiger. "Der SC ist von der Qualität her viel höher anzusiedeln." Die Handschrift von Neu-Coach Alexander Maul, Ex-Profi unter anderem beim SSV Jahn Regensburg, sei unverkennbar. Ferner befinden sich im Kader der Gäste einige Akteure, die schon höherklassig spielten. Von seinem Team fordert Lang mehr Aggressivität in den Zweikämpfen. "Da sind wir nicht konsequent genug. Mit körperlicher Robustheit müssen wir den Gegner bearbeiten, zumal bei ihm von der Statur her eher Leichtgewichte auf dem Platz stehen werden." Die Personallage bessert sich bei den Gastgebern. In den Kader kehrt Urlauber Jakub Ryba zurück und auch Mauricio Göhlert steht vermutlich wieder zur Verfügung. Es fehlt Urlauber Daniel Stich, ansonsten steht das Aufgebot vom letzten Spieltag zur Verfügung.

Beim Aufsteiger ist man logischerweise mit dem Saisonauftakt mehr als zufrieden. Schwabach weiß sich auch in der Fremde zu behaupten, zwei Siege sowie je ein Remis und eine Niederlage unterstreichen das deutlich. Prunkstück des Neulings ist die Abwehr mit nur acht Gegentoren in neun Spielen. Vor dem Auftritt in Mitterteich schlug jedoch das Verletzungspech gnadenlos zu. Torjäger Michael Weiß (acht Treffer) und Baris Bulut fallen wegen Nasenbein- beziehungsweise Schien- und Wadenbeinbruch aus. "Diese beiden sind nicht zu ersetzen", gesteht SC-Vorsitzender Markus Wackersreuther. Stolz verweist der Funktionär auf die Jugendarbeit des Vereins. "In den letzten drei Jahren schafften 15 A-Junioren den Sprung in die Seniorenmannschaft." Auch wenn für ihn der SV Mitterteich ein unbeschriebenes Blatt ist, will er zumindest einen Zähler entführen.

SV Mitterteich: Scharnagl, Heidel, Männl, Hösl, Ott, Dürbeck, Bächer, Cavelius, Drechsler, Meisel, Zettl, Lang, Müller, Hecht, Ryba, Mauricio Göhlert (?)

Mit körperlicher Robustheit müssen wir den Gegner bearbeiten, zumal bei ihm von der Statur her eher Leichtgewichte auf dem Platz stehen werden.Andreas Lang, Trainer des SV Mitterteich
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.