Fußball Landesliga Nordost
Taktische Meisterleistung

Am Samstag konnte der SV Mitterteich endlich wieder einmal auf heimischem Gelände jubeln. Gegen den TSV Kornburg feierten die Stiftländer mit 2:0 den zweiten Heimsieg in dieser Saison. Bilder: Gebert (2)
Sport
Mitterteich
17.10.2016
103
0
 
"Das war Not gegen Elend. Der Platz war katastrophal und das Spiel hatte Kreisliga-Niveau." Zitat: Der Kornburger Trainer Herbert Heidenreich nach dem 0:2 in Mitterteich

Aufatmen bei Landesligist SV Mitterteich, denn der Heimfluch ist besiegt: Dank einer disziplinierten Defensivleistung fuhren die Stiftländer den zweiten Dreier auf heimischem Terrain ein. Die Tore zum 2:0-Sieg gegen das enttäuschende Spitzenteam aus Kornburg erzielten Daniel Cavelius und Christian Zettl.

"Wir waren heute nicht die bessere Mannschaft, aber wir haben alles richtig gemacht", freute sich der Mitterteicher Trainer Andreas Lang am Samstag nach dem verdienten 2:0 (0:0) gegen Aufstiegsaspirant TSV Kornburg. Mit einer taktischen Meisterleistung haben die Stiftländer den Favoriten in Schach gehalten und kaum eine gefährliche Aktion der Mittelfranken zugelassen. "Wir hatten viel weniger Ballbesitz. Dennoch geht der Sieg in Ordnung, weil wir defensiv nicht anfällig waren", sagte Lang.

Sein Kollege Herbert Heidenreich, ehemaliger Bundesliga-Profi beim 1. FC Nürnberg, ging mit seiner Mannschaft hart ins Gericht - und ließ auch am Spiel insgesamt kein gutes Haar. "Das war Not gegen Elend. Der Platz war katastrophal und das Spiel hatte Kreisliga-Niveau", schimpfte Heidenreich. Seine Mannschaft habe sich trotz viel Ballbesitz und optischer Überlegenheit "keine einzige richtige Torchance" erspielt. "Der Mitterteicher Sieg ist verdient, wir konnten den Ausfall von vier wichtigen Offensivkräften nicht ersetzen", sagte Heidenreich.

Mitterteich stört früh


"Wir haben gewusst, dass wir gegen Kornburg nicht stürmen können. Deshalb haben wir versucht, kompakt zu stehen und uns defensiv zu wehren", erklärte SVM-Coach die Marschroute. Und diese taktischen Vorgaben erfüllten seine laufstarken Akteure zu 100 Prozent. Sie spielten aggressiv und störten den Gegner früh im Spielaufbau. Die Kornburger dominierten zwar das Geschehen, doch in Strafraumnähe war Endstation. Auf der Gegenseite kam Mitterteich offensiv zunächst aber auch nicht zur Geltung. Erst kurz vor der Halbzeit setzten die Gastgeber erste Nadelstiche. Die beste Chance hatte Stefan Meisel in der 42. Minute. Nach Vorarbeit von Manuel Dürbeck stand der Torjäger im Strafraum frei, setzte jedoch den Ball aus halblinker Position ans Außennetz.

Acht Minuten nach der Pause ging der SV Mitterteich in Führung, wobei Gästetorhüter Arthur Ockert kräftig mithalf. Nach einem langen Ball von Dürbeck lief Ockert weit aus seinem Kasten heraus, verpasste aber das Leder gegen Daniel Cavelius, der zum 1:0 einschoss. Knapp zwei Minuten später folgte eine Aktion, die den Mitterteichern zusätzlich in die Karten spielte. Nach einem harmlosen Schubser von Kevin Schwarz gegen Matthias Männl flog der Kornburger mit "Rot" vom Platz. In der Bewertung waren sich alle einig. Heidenreich sprach von einem "Witz", Lang von einer "zu harten" Entscheidung und auch für den SVM-Vorsitzenden Roland Eckert war die Rote Karte "überzogen". Da wäre in der 84. Minute schon eher "Rot" angemessen gewesen, als Gästekeeper Ockert außerhalb des Strafraums Michael Drechsler von den Beinen holte.

Entscheidung durch Zettl


Trotz Unterzahl spielten die Gäste weiter nach vorne, doch nun ergaben sich für die Gastgeber Räume für Konter. Diese Möglichkeiten spielte der SVM aber nicht konsequent zu Ende. Das 2:0 resultierte aus einem Eckball (63.): Abwehrspieler Christian Zettl stand am langen Pfosten frei, ließ gekonnt noch einen Gegenspieler aussteigen und versenkte den Ball unhaltbar im langen Eck. Damit war der zweite Heimsieg in dieser Saison nach dem 4:0 am 3. August gegen Kasendorf perfekt, denn in der Defensive ließen die Mitterteicher auch in der letzten halben Stunde nichts zu.

Das war Not gegen Elend. Der Platz war katastrophal und das Spiel hatte Kreisliga-Niveau.Der Kornburger Trainer Herbert Heidenreich nach dem 0:2 in Mitterteich
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.