Fußball
Mitterteich gegen Hof

Der SV Mitterteich trifft heute in Röslau auf Regionalliga-Aufsteiger SpVgg Bayern Hof. Bei den Stiftländern fehlt unter anderem Jakub Ryba (weißes Trikot), der momentan nur Lauftraining absolviert. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
28.06.2016
69
0

Die Vorbereitungsphase setzt Fußball-Landesligist SV Mitterteich mit der Teilnahme am mittlerweile traditionellen BD Sensor Cup des FC Vorwärts Röslau fort. Erster Gegner ist am Dienstag, 28. Juni, um 18.30 Uhr "Auf der Huth" Regionalliga-Aufsteiger SpVgg Bayern Hof. Das zweite Halbfinale bestreiten einen Tag später Gastgeber FCV Röslau und der ZV Thierstein. Der Sieger darf sich über 1000 Euro Prämie für die Mannschaftskasse freuen.

"Die würden wir natürlich gerne mitnehmen", sagt Mitterteichs Trainer Andreas Lang. Aber schon im ersten Spiel gegen die SpVgg Bayern Hof sieht er sein Team ganz klar in der Außenseiterrolle. "Das wird mit Sicherheit kein Duell auf Augenhöhe. Wir haben nichts zu verlieren. Hof wird unsere Schwächen schonungslos aufdecken. Danach werden wir sehen, wo der Hebel anzusetzen ist." Schwächen in der Defensivarbeit und Fehler bei der Rückwärtsbewegung sollten vermieden werden. Diese bestraft Hof sicherlich sofort.

Den Gegner kennt Andreas Lang bestens, denn schon mit dem SV Friesen spielte er desöfteren gegen die Truppe des ehemaligen Weidener Trainers Miloslav Janovsky. "Wenn es uns gelingt, an die guten zweiten 45 Minuten aus der Partie in Oberkotzau anzuknüpfen haben wir eine reelle Chance. Auf jeden Fall versuchen wir, mutig nach vorne zu spielen", verspricht Lang.

An der personellen Lage hat sich seit dem Wochenende nichts verändert. Marc Müller ist weiterhin verletzt, Jakub Ryba absolviert derzeit nur Lauftraining. Neuzugang Batuhan Yazici vom SV Poppenreuth wird nach seinem Kreuzbandriss noch mindestens drei Monate fehlen. Deshalb vertraut Lang dem gleichen Kader wie in Oberkotzau.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Mitterteich (181)SpVgg Bayern Hof (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.