Fußball
SV Mitterteich darf auswärts ran

Am vergangenen Samstag feierte der SV Mitterteich einen überraschenden 2:0-Erfolg gegen den TSV Kornberg. Hier schießt Daniel Cavelius (links) vor Verteidiger Yanick Uschold zum 1:0 ein. Torwart Arthur Ockert (verdeckt) hatte zuvor außerhalb des Strafraums den Ball verpasst. Am Sonntag treten die Stiftländer beim ASV Veitsbronn-Siegelsdorf an, einem direkten Konkurrenten in der unteren Tabellenregion. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
22.10.2016
41
0

Der Dreier gegen den TSV Kornburg war enorm wichtig für den SV Mitterteich. Dennoch sind die Relegationsplätze nach wie vor bedrohlich nahe. Am Sonntag steht eine wichtige Partie bei einem direkten Konkurrenten auf dem Programm.

Trotz des 2:0-Sieges über das Spitzenteam des TSV Kornburg bleibt die Situation beim Fußball-Landesligisten SV Mitterteich (13./18 Punkte) angespannt. Nicht umsonst will Trainer Andreas Lang am Sonntag um 15 Uhr in der Partie beim direkten Konkurrenten ASV Veitsbronn-Siegelsdorf (15./15) erfolgreich nachlegen.

Vor Wochenfrist landeten die Stiftländer den so langersehnten zweiten Heimsieg - und das gegen einen selbst ernannten Titelanwärter. Ein Blick auf die Tabelle unterstreicht die Wichtigkeit der drei Zähler. Bei einer Niederlage würde die Mannschaft auf einem Relegationsplatz stehen. Schlüssel zum Erfolg war für Trainer Andreas Lang die Umsetzung seiner Vorgaben. "Wichtig war, dass wir in der Abwehr fehlerfrei agierten. Außerdem hat die Mannschaft gegen ein Spitzenteam gezeigt, was in ihr steckt." Ausruhen auf den Lorbeeren kann sich der SV Mitterteich aber nicht. Denn am Wochenende steht eine äußerst wichtige Begegnung auf dem Programm. Gastgeber ASV Veitsbronn-Siegelsdorf hat drei Zähler weniger auf dem Konto und belegt einen Relegationsplatz. "Wir werden also auf einen hochmotivierten Gegner treffen", ist Lang überzeugt. Erschwerend komme hinzu, dass Veitsbronn vor Wochenfrist den ersten Auswärtssieg bejubelte.

Mit Uwe Neunsinger steht seit dem 26. September ein neuer Trainer auf der Kommandobrücke des ASV. Der 45-jährige Fürther trainierte zuletzt den TSV Karlburg und will nun mithelfen, den Klassenerhalt zu schaffen. "Wir sind eine Mannschaft, die immer an ihr Limit gehen muss", stellt Neunsinger fest. "Ich möchte den Aufwärtstrend mit zuletzt drei Siegen und fünf Remis fortsetzen." Mit einem Unentschieden könnte Kollege Lang besser leben. Zumindest bliebe dann der Abstand gleich. Der Druck liegt also beim Gastgeber. Und das kommt den auswärtsstarken Stiftländern natürlich entgegen.

SV Mitterteich: Scharnagl, Zettl, Männl, Müller, Ryba, Cavelius, Dürbeck, Bächer, Stich, Drechsler, Meisel, Heidel, Hösl, Heinz, Pirner

Wichtig war, dass wir in der Abwehr fehlerfrei agierten.Der Mitterteicher Trainer Andreas Lang zum 2:0-Sieg gegen den TSV Kornburg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.