Motorsport
Maximilian Schulz: Doppelsieg

Maximilian Schulz vom MSC Stiftland feierte bei den Wertungsläufen fünf und sechs zur bayerischen Meisterschaft einen Doppelsieg. Bild: hfz
Sport
Mitterteich
06.07.2016
51
0

Die Trial-Fahrer des MSC Stiftland Mitterteich waren bei den Wertungsläufen fünf und sechs zur bayerischen Meisterschaft am Start. Maximilian Schulz feierte im Spessart einen Doppelsieg und steht kurz vor dem Titelgewinn.

Frammersbach/Mitterteich. Auf dem Gelände des MSF Frammersbach waren 135 Trial-Fahrer aus Nord- und Südbayern sowie dem benachbarten Bundesland Hessen am Start. Die Fahrer des MSC Stiftland stellten sich bei den Wertungsläufen fünf und sechs zur bayerischen Meisterschaft den Anforderungen.

Am Samstagmorgen setzte Regen ein, damit wurden die Sektionen um ein Vielfaches schwieriger. Die Piloten aus dem Stiftland trotzten den widrigen Verhältnissen. Am besten gelang das Maximilian Schulz in der Klasse 2, der in der Königsklasse einen souveränen Tagessieg einfuhr. Hervorragend lief es auch für Jugendfahrer Nicolai Widmann. Er fuhr in der Klasse 2 Jugend als Zweiter in seinem ersten Wettbewerb des Jahres sofort auf das Podest. Ähnlich gut lief es für Vinzenz Paulus, der sich in der Klasse 5 Jugend nur dem hessischen Fahrer Nils Schwabedissen geschlagen geben musste. Am Ende gaben fünf Strafpunkte den Ausschlag.

In der Klasse 4 Jugend schlug sich Aaron Schulz hervorragend. Nach seinem Sieg in der fränkischen Schweiz eine Woche zuvor, war der Konnersreuther als Fünfter wieder bester Fahrer aus Nordbayern. Vor ihm lagen jeweils zwei Fahrer aus Hessen und Südbayern. In der hart umkämpften Klasse 3 landete Kathrin Döhla auf einem Platz im vorderen Mittelfeld. Die 24-Jährige sammelte mit Rang fünf wertvolle Punkte für die Gesamtwertung der "Bayerischen". Hervorzuheben ist, dass sie die beste Frau an diesem Tag war.

Am Sonntag waren die tagszuvor recht rutschigen Sektionen griffiger. Döhla war als Sechste erneut die beste Dame im Wettbewerb. Aaron Schulz verbesserte sich auf Rang vier und schrammte nur knapp am Podest vorbei. Der für Sonntag angereiste Max Schicker hatte zu Beginn mit Zündungsproblemen zu kämpfen. Er erkämpfte sich dennoch Tagesplatz 13 unter 33 Startern. Am Sonntag startete auch Luis Seer in der Klasse 5 Jugend. In der mit 41 Fahrern stärksten Klasse verpasste er nach seinem Klassenaufstieg im Frühjahr als Elfter knapp die Top Ten. Erneut auf das Podest konnte Vinzenz Paulus fahren. Er war als Zweiter zum wiederholten Male bester Fahrer aus Bayern. Mit diesen Ergebnissen übernahm Paulus die Führung in der Zwischenwertung der bayerischen Meisterschaft in der Klasse 5 Jugend. In der Jugendklasse 2 belegte Nicolai Widmann erneut den zweiten Platz.

Über den ersten Doppelsieg in dieser Saison konnte sich Maximilian Schulz freuen. Auch am Sonntag konnte ihm kein Fahrer den Sieg streitig machen. Mit großem Vorsprung und damit besten Chancen auf den Titelgewinn fährt Schulz zu den letzten beiden Wettbewerben nach Kiefersfelden.
Weitere Beiträge zu den Themen: MSC Stiftland (6)Trial (8)Maximilian Schulz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.