Mountainbike
Eine anspruchsvolle Premiere

Sara Böhm erfreut die Fans mit spektakulärer Fahrweise. Die Mitterteicherin startet am Wochenende im österreichischen Leogang erstmals bei einem Weltcup. Bild: hfz
Sport
Mitterteich
10.06.2016
148
0

Ein Jugendtraum geht für Sara Böhm am Wochenende in Erfüllung. Die 18-Jährige aus Mitterteich hat es geschafft, auf ihrem Mountainbike erstmals bei einem Downhill-Weltcup zu starten. Dazu geht es nach Leogang in Österreich, auf eine der anspruchsvollsten Strecken.

Seit etwa fünf Jahren hat sich Sara Böhm dem Wettkampfsport auf dem Mountainbike verschrieben. Auf den Geschmack hat sie der in der Nachbarschaft wohnende Johannes Fischbach gebracht, der als Profi auf allen Strecken der Welt daheim ist. Ist Sara letztes Jahr aus schulischen Gründen etwas kürzer getreten, so gibt sie dieses Jahr Vollgas. Als Zweiradmechanikerin bei Cube ist ihr der Beruf beim Hobby sehr hilfreich.

Aber bevor sie sich auf die halsbrecherischen Abfahrten von den Bergen machen kann, ist eine Topkondition erforderlich. Dazu muss die 18-Jährige mindestens jeden zweiten Tag trainieren. Kraft ist die Voraussetzung, um auch auf längeren Abfahrtsstrecken keine Fehler zu machen und Stürze zu vermeiden. Das praktische Fahrtraining absolvierte sie zuerst auf dem Ochsenkopf, jetzt ist die Strecke in Poseda (Tschechien) ihr Zuhause. In der Kombination Geschwindigkeit und Geschicklichkeit liegt der Erfolg und den gibt es nicht geschenkt.

Auf ihre Platzierungen in diesem Jahr kann die Stiftländerin stolz sein. Zum Saisoneinstand gewann sie im belgischen Chaufondaine im April ein Rennen. Bei Europacup-Starts finishte sie in Kransjka Gora (Slowenein) als Siebente, wobei ihr trotz eines Sturzes nur neun Sekunden auf Weltcupfahrerin Veronika Widmann fehlten. In Willingen war sie ebenfalls als Siebente die beste deutsche Fahrerin. Beim German Cup in Winterberg raste Sara auf Rang zwei, nur eine Sekunde hinter der ehemaligen Weltmeisterin Charre Morgane. Weitere Europacups sind in Schladming und Spicak geplant, ehe mit der deutschen Meisterschaft in Tabarz ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm steht.

Doch zuerst gilt es, als eine der jüngsten Teilnehmerinnen Erfahrungswerte in der Frauenklasse zu sammeln. Etwa 40 Starterinnen zählen in Leogang zur Konkurrenz, darunter fast die gesamte Weltelite. Deshalb wäre die Qualifikation am Samstag unter die besten 20 die am Tag darauf im Finale starten, schon ein riesiger Erfolg. Gleichzeitig gilt als oberstes Gebot, trotz der großen Sprünge auf die Sicherheit zu achten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mountainbike (37)Sara Böhm (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.