SV Mitterteich empfängt SpVgg Bayreuth II
Jetzt helfen nur noch Siege

Zwei Mal zu Hause und in Kornburg müssen Daniel Cavelius und der SV Mitterteich noch ran: Dann soll im Optimalfall der direkte Verbleib in der Landesliga Nordost gesichert sein. Bild: Eger
Sport
Mitterteich
05.05.2017
68
0

Es ist das altbekannte Lied beim SV Mitterteich: Gut gespielt, aber wieder keine Punkte. Wenn es mit dem direkten Klassenerhalt in der Landesliga Nordost noch etwas werden soll, müssen sie vor dem Duell gegen den direkten Konkurrenten SpVgg Bayreuth II eine neue Platte auflegen.

Trotz der unglücklichen und unnötigen 0:1-Niederlage gegen den TSV Buch attestierte Andreas Lang, Trainer des SV Mitterteich (15./30), seinem Team einen starken Auftritt. Aber davon können sich die Stiftländer in ihrer prekären Lage nichts kaufen. Um diese zu beruhigen, helfen nur Siege. Deshalb fordert Lang ohne Wenn und Aber am Samstag um 15 Uhr gegen den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, die SpVgg Bayreuth II (13./31), einen Dreier.

Dass es klappt, davon ist der SV-Coach felsenfest überzeugt. "Gegen das Spitzenteam aus Nürnberg/Buch sah ich keinen Unterschied. Im Gegenteil: Die Mannschaft war über weite Strecken überlegen, besaß die besseren Chancen, belohnte sich jedoch nicht für den betriebenen Aufwand." Ein Blick auf die Tabelle sagt über die Voraussetzungen beider Teams alles aus. Nur der Sieger wahrt die Möglichkeit auf den direkten Klassenerhalt.

Dementsprechend werden beide Seiten zu Werke gehen. Die oberste Priorität lautet in den jeweiligen Lagern: Nur nicht verlieren. "Meine Mannschaft zeigte zuletzt, dass sie lebt und den Abstiegskampf annimmt. Auch gegen Bayreuth erwarte ich von jedem, sein letztes Hemd zu geben. Gelingt es uns an die gegen Buch gezeigte Leistung anzuknüpfen, bleiben die wertvollen Punkte an der Marktredwitzer Straße", ist sich Lang sicher. In der Tat: Mit einem Dreier würden die Stiftländer ein klares Zeichen an die Konkurrenz setzen.

Mit welcher Truppe die Gäste anreisen, ist Lang völlig egal. Einen kleinen Vorteil allerdings sieht er doch, denn deren Regionalligatruppe und auch die A-Junioren sind zeitgleich im Einsatz. Davon will er sich nicht blenden lassen. "Bayreuth weiß ebenfalls um die brisante Lage und wird mit Sicherheit eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine stellen. Immerhin geht es auch für sie um den Klassenerhalt." Vor der so wichtigen Begegnung gehen Lang die Stürmer aus. Stefan Meisel erlitt einen Muskelfaserriss und fällt für die restlichen Spiele aus, Lubos Lavicka handelte sich zu allem Überfluss eine Rote Karte ein. "Noch weiß ich nicht, wen ich für die Offensive bringe." Nur gut, dass wenigstens Matthias Männl nach seiner Verletzung wieder einsatzfähig ist. Ansonsten steht dem leidgeprüften SV-Trainer das gleiche Aufgebot wie zuletzt zur Verfügung.

SV Mitterteich: Scharnagl, Zettl, Müller, Ryba, Cavelius, Hösl, Dürbeck, Bächer, Stich, Drechsler, Krassa, Lang, Heidel, Pirner, Männl

Auch gegen Bayreuth erwarte ich von jedem, sein letztes Hemd zu geben.Mitterteichs Trainer Andreas Lang
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.