4000 Euro für die Kindergärten

Aus dem Erlös des Schott-Mitarbeiterfestes flossen jetzt 4000 Euro an die beiden Mitterteicher Kindergärten. Bei der Übergabe mit dabei waren (von links) Evi Reichl (Leiterin städtisches Kinderhaus), stellvertretender Schott-Betriebsratsvorsitzender Gerhard Greim, Regina Schiffmann (Leiterin Kindergarten St. Hedwig), Schott-Mitarbeiter Markus Riedl, Schott-Standortleiter Stefan Rosner sowie Jessica Heyne von der Schott-Personalabteilung und Katja Thoma von der Schott-Marketingabteilung. Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
09.07.2016
101
0

Großartig besucht war Anfang Juni das Mitarbeiterfest auf dem Schott-Werksgelände (wir berichteten). Aus dem Erlös verschiedener Aktionen gab es jetzt eine 4000-Euro-Spende für die beiden Kindergärten.

Der Kindergarten St. Hedwig und das städtische Kinderhaus durften sich über jeweils 2000 Euro freuen. Regina Schiffmann (St. Hedwig) informierte bei der Übergabe, dass der "Fuhrpark" für ihre 105 Kinder erweitert werden soll. Evi Reichl (städtisches Kinderhaus) beabsichtigt für ihre 140 Kinder den Bau eines Fuß-Fühlpfades.

Skyline-Fotos


Schott-Standortleiter Stefan Rosner sprach von einem "super Mitarbeiterfest" und dankte seinem Organisationsteam und allen Mitarbeitern, die zum Erfolg beigetragen haben. Zum Programm zählten drei Aktionen, bei denen die Mitarbeiter und ihre Familien gegen eine kleine Spende Fotos oder andere Erinnerungsstücke mit nach Hause nehmen konnten. Angeboten wurden eine Fotosession vor der Skyline New Yorks, ein Kugelschreiber mit Namensgravur und eine Kette mit einem Anhänger aus Schott-Glas. Durch Spenden, den Verkauf von Dekorationsmaterial und dem Sammeln der restlichen Wertmarken kam der stattliche Betrag von 4000 Euro zusammen. Darin enthalten sind auch 300 Euro von der Marketingagentur "Fotobluebox", die die Fotoaktion durchführte.

Gutes Miteinander


Zur großen Freude der Kinder hatte die Schott-Delegation auch noch viele bunte Smarties dabei. Die beiden Kindergartenleiterinnen freuten sich sehr über die kräftige finanzielle Unterstützung. Stellvertretender Schott-Betriebsratsvorsitzender Gerhard Greim hob das gute Miteinander der Belegschaft hervor. Nur dadurch sei es möglich geworden, diesen stolzen Betrag zusammenzubekommen. Gerhard Greim und auch Standortleiter Stefan Rosner sahen das Geld in guten Händen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.