60 Werke aus 20 Jahren

Hans Günther Pietschmann mit einem aktuellen Bild, das Wladimir Klitschko bei dessen jüngstem Boxkampf zeigt. "Nur schade, dass er ausgerechnet diesen Kampf verloren hat", kommentierte Pietschmann. Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
10.09.2016
35
0

Großes Interesse fand die Vernissage zur Ausstellung "20 Jahre Triangl" im Mitterteicher Museum. Zu sehen sind 60 Werke der Künstler Herbert Bässler, Hans Günther Pietschmann und Hartmut Zimmermann.

Hans Günther Pietschmann dankte eingangs ganz besonders der Stadt Mitterteich, die dem Trio im Museum Raum zur Verfügung stellt. "Das ist keine Selbstverständlichkeit", betonte Pietschmann und schwärmte von der überaus engen und vertraulichen Zusammenarbeit. Ausdrücklich dankte er Maria Kunz vom Museums-Team für die Unterstützung und überreichte einen Blumenstrauß.

Pietschmann stellte das Künstlertrio dann näher vor (wir berichteten). Er, Herbert Bässler und Hartmut Zimmermann bilden seit zwei Jahrzehnten die Gruppe "Triangl". "Der Name geht auf eine Idee von Hartmut Zimmermann zurück", so Pietschmann. Die erste gemeinsame Ausstellung fand 1996 in Friedenfels statt. "Ziel war es immer, sich gegenseitig zu unterstützen." Die Besucher forderte er auf, ehrlich Kritik an der Kunst zu üben. "Wir als Künstler müssen raus aus dem Atelier und rein in die Ausstellungen. Wir wollen uns präsentieren", sagte Pietschmann. Ausgestellt hat das Trio in den vergangenen 20 Jahren unter anderem in Waldsassen, Tirschenreuth, Falkenberg, Plößberg und im Sibyllenbad. In Mitterteich waren die Drei zuletzt vor vier Jahren mit einer Ausstellung zu Gast. Abschließend ermunterte Pietschmann zum Kauf der Bilder - zehn Prozent des Erlöses erhält die Behindertenwerkstätte St. Elisabeth. Diese ist auch Empfänger von Spenden, die in der Ausstellungsphase eingehen.

"Triangl gibt den Ton im Museum an", zitierte 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier in seiner Begrüßung die NT-Schlagzeile vom vergangenen Montag. Grillmeier dankte dem Trio, dass es für die Jubiläumsausstellung nach Mitterteich kam. Die Besucher bat er, die Kunstwerke auf sich wirken zu lassen. "Genießen Sie diese Ausstellung." Jedes Bild, so Grillmeier, habe seinen eigenen Charakter. Nicht zuletzt würdigte Grillmeier Hans Günther Pietschmann für die langjährige künstlerische Leitung des Mitterteicher Malkreises.

Zu sehen ist die Ausstellung bis einschließlich 16. Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von Helmut Schreier auf dessen selbstgebauter Steierischen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Museum Mitterteich (15)Triangl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.