Angemerkt zum Marktplatz-Umbau in Mitterteich
Umbau gelungen

Vermischtes
Mitterteich
12.08.2016
136
0
Kräftig ist geschimpft worden über den Marktplatz-Umbau in Mitterteich. "Unnötig" und "zu teuer" hieß es häufig, während anderen Kritikern die Planungen nicht weit genug gingen. Anwohner und Geschäftsinhaber fürchteten diverse Nachteile, hinzu kamen hitzige Diskussionen über Nebenschauplätze. Man denke etwa an die Idee des Architekten, den Hankerl-Brunnen zu versetzen. Schon seit einiger Zeit aber zeigt sich: Der Umbau ist gelungen, viele Bedenken waren unberechtigt.

Sicher ist nicht alles perfekt, aber die zwei zentralen Ziele hat die Stadt erreicht: 1. Der Untere Markt präsentiert sich nun weitgehend barrierefrei, was vor allem Behinderten und älteren Bürgern zugute kommt. 2. Der Untere Markt gewinnt durch großzügige und optisch ansprechend gestaltete Außensitzflächen enorm an Attraktivität. Eine moderne Beleuchtung und Anpflanzungen dürften das neue Gesamtbild stilvoll abrunden.

Was noch fehlt, ist eine Verkehrsberuhigung. Das kann wohl fast jeder bestätigen, der schon einmal die neuen Sitzflächen genutzt hat oder zu Stoßzeiten dort die Straße überqueren wollte. Die nicht wenigen zu schnell vorbeirauschenden Autos, Lkws und Traktoren sind ein echtes Ärgernis. Es dürften aber noch Jahre vergehen, bis die Stadt die Staatsstraße übernimmt und selbst Beschränkungen verhängen kann. Bis dahin bleibt wohl nichts anderes übrig, als an der Straße stets scharf aufzupassen und beim Sitzen auf Durchzug zu schalten. Auf die Vernunft notorischer Bleifuß-Fahrer braucht man jedenfalls nicht zu hoffen.

udo.lanz@derneuetag.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.