Arbeitskreis Heimatpflege und Stadt Mitterteich laden zu Bierseminar und Besichtigungstouren ein
Mit allen Sinnen genießen

Die Zoiglbrauer Thomas Seitz und Willi Oppl begutachten hier im Kommunbrauhaus die Farbe des Biers. Wie der Brauprozess abläuft und noch viel mehr erfahren die Teilnehmer eines Seminars und zweier Besichtigungstouren, die der Arbeitskreis Heimatpflege organisiert. Bild: hfz
Vermischtes
Mitterteich
28.01.2016
144
0

In vollem Gange sind die Vorbereitungen der Stadt und des Arbeitskreises Heimatpflege auf verschiedene Aktionen zum Jubiläum "500 Jahre Freiheitsbrief". Dessen Verleihung im Jahr 1516 hat auch das Recht beinhaltet, Bier zu brauen und auszuschänken. Vor allem die Zoigl-Tradition soll bei den Feiern im Vordergrund stehen. Während viele Veranstaltungen ohne weiteres besucht werden können, sind für einige Termine Anmeldungen notwendig - so etwa für eine Bierverkostung am 13. Mai ab 18 Uhr im Museumscafé.

Rund 20 Sorten


Der Leiter der Forschungsbrauerei Weihenstephan, der gebürtige Waldsassener Dr. Johannes Tippmann, wird dieses Seminar leiten. Rund 20 verschiedene Biersorten werden an diesem Abend vorgestellt, verkostet und beurteilt. Inhaltlich reicht das Spektrum dieser internationalen Entdeckungsreise in die Welt des Bieres von Altbier bis Zoigl.

Häufig wird mit einem frischen Bier schnell der Durst gelöscht. Doch nach Ansicht von Dr. Tippmann sollte man erst das Glas genauer anschauen, den Duft des Getränks aufnehmen und erst dann den ersten Schluck trinken. Die Teilnehmer des Seminars sollen lernen, beim Genuss mehrere Sinne gleichzeitig einzusetzen. Es sind spannende Momente die der Referent den Teilnehmern aufzeigen wird. Weitere Themen sind unter anderem das 500 Jahre alte Reinheitsgebot, die Eckdaten der Biergeschichte, der Herstellungsprozess, der Hopfen und die Vielfältigkeit der Malze. Auch über gesundheitliche Aspekte und Gläserpflege wird informiert. Damit die Biere auch in vollen Zügen genossen werden können, wird während des Abends noch eine Brotzeit angeboten.

Nicht selbst fahren


Wer Interesse an diesem Angebot des AK Heimatpflege hat, sollte sich umgehend bei der Tourist-Info Mitterteich unter Tel. 09633/89 123 anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Gleich bei der Anmeldung ist die Teilnahmegebühr zu bezahlen, die bei einer Absage aber nicht mehr zurückgezahlt wird. Die Veranstalter bitten die Teilnehmer, auf keinen Fall selbst mit dem Auto zu kommen, sondern sich chauffieren zu lassen.

Der Arbeitskreis Heimatpflege organisiert anlässlich des Jubiläums auch Besichtigungstouren - und zwar am 4. Juni und am 17. Juli jeweils um 13 Uhr. Vom Kommunbrauhaus geht in einen alten Zoiglkeller und dann weiter zur Privatbrauerei Hösl. Anschließend bringt die Bimmelbahn die Teilnehmer ins Museum, wo eine Führung durch die Bier-Sonderausstellung folgt. Zum Abschluss erhält jeder Teilnehmer eine Gratis-Bierprobe. Auch hier ist die Teilnehmerzahl beschränkt. Anmeldungen nimmt ebenfalls die Tourist-Info (Tel. 09633/89 123) entgegen.

Die Privatbrauerei Hösl lädt am 3. Juni ebenfalls ins Museumscafé ein. Walter König, Geschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes, spricht über die Geschichte des Bieres. Nicht zuletzt stehen vom 23. April bis zum 28. August in den Gaststätten Höslbräu-Stüberl, "Petersklause" und "Raumberghof" spezielle Bier-Gerichte auf dem Plan.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.