Auszeichnungen für treue Mitarbeiter am Standort Mitterteich
Ein halbes Jahrhundert bei Schott

Schott-Geschäftsleitung, Betriebsrat und Ehrengäste würdigten zahlreiche Mitarbeiter, die seit 25, 40 und 50 Jahren für das Unternehmen arbeiten. Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
17.12.2015
520
0
 
Fünf Jahrzehnte lang war Alfred Sturm (Zweiter von links) bei Schott beschäftigt. Dafür erhielt er die nur selten verliehene Ehrennadel in Gold mit Saphir. Es gratulierten Personalleiter Carsten Heine, der neue Standortleiter Stefan Rosner (von rechts) sowie Florian Rieder von der IHK. Bild: jr

Seltenes Jubiläum bei Schott in Mitterteich: 50 Jahre lang war Alfred Sturm für das Unternehmen tätig, bevor er jetzt in den Ruhestand ging. Bei einer Feier wurden insgesamt 36 treue Mitarbeiter ausgezeichnet.

Die Arbeitsjubilare erhielten Ehrennadeln und Ehrenurkunden der Industrie- und Handelskammer (IHK) und des Freistaates Bayern. Alfred Sturm war zuvor bereits vom Bayerischen Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration gewürdigt worden. Für sein Wirken erhielt er die selten verliehene Goldene Ehrennadel mit Saphir.

"Ich danke Ihnen für Ihr jahrzehntelanges Engagement", sagte Stefan Rosner, der zum 1. Januar die Nachfolge von Thomas Gassner als Standortleiter antritt, zu den treuen Mitarbeitern. "Unseren geschäftlichen Erfolg haben wir unseren Mitarbeitern zu verdanken, sie sind der Schlüssel zum Erfolg." In einem Rückblick erinnerte Rosner an die Zeiten, als die Jubilare vor 25, 40 und 50 Jahren ins Berufsleben starteten.

"Mehr als beeindruckend"


Bürgermeister Roland Grillmeier gratulierte den Jubilaren im Namen der Stadt und des Landkreises. "Ich freue mich, dass Sie, der seit 20 Jahren in Mitterteich am Standort ansässig ist, neuer Leiter wird", sagte er zu Stefan Rosner. Sein Dank galt Thomas Gassner, der eine neue Aufgabe in Landshut übernimmt. Grillmeier zeigte sich überzeugt, dass sich die Erfolgsgeschichte des Unternehmens in Mitterteich fortsetzen wird. "Was sich bei Schott in den vergangenen Jahren bewegt hat, ist mehr als beeindruckend." Als großen Tag für die Stadt bezeichnete Grillmeier die Einweihung der Wanne 19 im kommenden Jahr. "Schott prägt unsere Stadt und hat einen wesentlichen Teil der nunmehr 133 Jahre langen Glasgeschichte der Stadt mitgeschrieben."

Der Bürgermeister zeigte sich stolz, dass Mitterteich nach wie vor das größte Industrieunternehmen im Landkreis beherbergt. Zudem machte er deutlich, dass auch andere Unternehmen vom Schott-Erfolg profitierten. Abschließend bedankte sich Grillmeier für das Engagement der Firma für Senioren und Flüchtlinge.

Hochmotiviert


Die Glückwünsche der IHK Regensburg überbrachte Florian Rieder, der sich erfreut zeigte über das neuerliche vierprozentige Wachstum des Schott-Konzerns. Anerkennung gab es auch für die baulichen Erweiterungen in Mitterteich. "Wir haben es hier mit hochmotivierten Arbeitnehmern zu tun, die bodenständig sind und zum Unternehmen stehen", so Rieder zu den Jubilaren. "Ihr seid Teil dieser Erfolgsgeschichte." Betriebsratsvorsitzender Franz Malzer dankte der Geschäftsleitung, dass sie auch heuer diese Mitarbeiterehrung angesetzt und die Jubiläumsfahrt nach Jena genehmigt habe. "Geehrt werden heute mehr als 1000 Jahre Erfahrung", sagte Malzer und richtete einen Appell an die Jubilare: Bitte geben Sie Ihr Wissen an die neuen Mitarbeiter weiter, damit wir weiter in der Erfolgsspur bleiben."

Treue Mitarbeiter50 Jahre lang war Alfred Sturm bei Schott beschäftigt. Vor 40 Jahren kamen Harald Dümler, Eduard Gleißner, Ludwig Grillmeier, Stefan Klinger und Peter Queitsch zu Schott. Seit 25 Jahren dabei sind Thomas Becher, Norbert Brunzel, Martin Ernstberger, Annemarie Fuchs, Herbert Gradl, Reinhold Gröger, Doris Hamann, Ludwig Hirsch, Tino Kaiser, Günter Köhler, Gustav Kunz, Harald Liedtke, Konrad Mark, Michael Meissner, Heribert Michl, Hubert Polster, Wolfgang Pulz, Cornelia Pscherer, Manfred Rahn, Markus Röckl, Wolfgang Scharnagl, Frank Schünzel, Josef Schuller, Reinhard Sechser, Murat Simsek, Lorenz Sporrer, Gerhard String, Stefan Wohlrab, Roland Zeus und Manfred Zottmeier. (jr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.