Bescherung für Mitterteicher Vereine

Für eine vorweihnachtliche Bescherung sorgte die Sparkasse Oberpfalz Nord in Mitterteich: 22 Vereine und Gruppierungen erhielten insgesamt 8100 Euro. Im Bild die Vereinsvertreter mit Geschäftsstellenleiter Eduard Frank und Bürgermeister Roland Grillmeier (von links), Vorstandsvorsitzendem Ludwig Zitzmann (Fünfter von links) und Vorstandsmitglied Hans-Jörg Schön (Dritter von rechts). Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
21.12.2015
154
0

Große Freude bei 22 Vereinen und Organisationen in Mitterteich: Im alten Rathaus überreichte die Sparkasse Oberpfalz Nord Spendenkuverts mit insgesamt 8100 Euro.

"Das ist wie Weihnachten", sagte Bürgermeister Roland Grillmeier bei der Begrüßung der Gäste im adventlich geschmückten Saal des alten Rathauses. Zur festlichen Atmosphäre trugen auch Glühwein, Lebkuchen und Plätzchen auf den Tischen bei. Roland Grillmeier sah die Zusammenkunft als eine gute Gelegenheit, um den ehrenamtlich engagierten Kräften Danke zu sagen. "Ihr macht unser Mitterteich aus, euer aktives Leben bereichert unsere Stadt."

Grillmeier erinnerte daran, dass er nun seit 13 Jahren Bürgermeister ist und viele der Anwesenden schon viel länger ehrenamtlich arbeiteten. Grillmeier kündigte die Herausgabe einer Vereinsbroschüre an, die laufend aktualisiert werden soll. Weiter lud er zu den zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen im kommenden Jahr ein. "Es wird ein spannendes Jahr, ich freue mich darauf."

Größere Vorhaben melden


Einen Dank richtete der Bürgermeister an die Sparkasse Oberpfalz Nord, schließlich hätten die Spenden ja auch erst erwirtschaftet werden müssen. Ausdrücklich dankte er dem Geldinstitut, dass es keine Geschäftsstellen in der Fläche schließen wolle. Abschließend forderte er Vereine auf, sich bei ihm zu melden, wenn sie etwas Größeres geplant haben. Unterstützung könne gewährt werden.

Ludwig Zitzmann, Vorsitzender des Vorstandes, betonte, dass die Sparkasse Oberpfalz Nord heuer an vier Standorten Spenden übergeben habe. "Heute werden die Mitterteicher Vereine beschenkt, in enger Abstimmung mit Bürgermeister und Verwaltungsrat Roland Grillmeier", sagte Zitzmann. Insgesamt belaufe sich die Summe der Spenden heuer auf rund 190 000 Euro. "Wir sind für die Menschen der Region da, das ist unser Job. Wir legen deshalb großen Wert darauf, dass die Gelder in unserer Region bleiben", so Zitzmann. Ohne aktive Vereine wäre die Region gesellschaftlich arm dran. Für die Mitterteicher kündigte der Vorstandsvorsitzende an, dass es am 26. Januar weitere Spenden aus dem Topf der Sparkassenstiftung geben werde.

"Wirtschaft brummt"


Zu den guten Geschäftsergebnissen merkte Zitzmann an, "dass die Wirtschaft auch in unserer Region brummt". Weiter betonte er, dass die Sparkasse in der Fläche erhalten bleibe. "Wenngleich auch wir der digitalen Welt Rechnung tragen müssen", so Zitzmann. "Aber wir sind für unsere Kunden da."

Gemeinsam mit Vorstandsmitglied Hans-Jörg Schön, Filialbereichsleiter Thomas Böhm und Geschäftsstellenleiter Eduard Frank übergaben Vorstandsvorsitzender Ludwig Zitzmann und Bürgermeister Roland Grillmeier die Spendenkuverts an die Verantwortlichen von 22 Gruppierungen und Vereinen. Schecks erhielten die Arbeiterwohlfahrt, der Arbeitskreis Heimatpflege, der ATS Mitterteich, die DLRG, die Pfadfinder, der EC Rieber, der EHC Stiftland, der ESC Pleußen, die Königlich privilegierte Schützengesellschaft, der Mitterteicher Gaudiwurm, der Minigolfclub, der MSC Stiftland, der Schachclub, die Kegelclubs KC 1971 und "Gut Holz", der SV Steinmühle, die Naturfreunde, die Wanderfreunde und die Wasserwacht. Bürgermeister Grillmeier beschenkte weitere Vereine mit Spenden der Stadt. In deren Genuss kamen die Eltern-Kind-Gruppe, die Faschingsvereinigung, der Obst- und Gartenbauverein, der Kleintierzuchtverein, die Siedler in Mitterteich und Pleußen, die Stadtkapelle und die Mitterteicher Feuerwehrjugend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (579)Ehrenamt (154)Sparkasse (9729)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.