Erlebniswochen Fisch eröffnet
Heimat schmeckt richtig gut

Knusprig herausgebackene Karpfenfilets gehörten zu den Spezialitäten, die bei der Eröffnung der Erlebniswochen Fisch lockten. Bilder: jr (3)
Vermischtes
Mitterteich
25.09.2016
538
0
 
Ein Prosit auf die Fische und all die anderen kulinarischen Köstlichkeiten: Schon am Sonntagvormittag war das Festzelt am Marktplatz gut besucht.

Zum Markt der regionalen Genüsse verwandelte sich die Stadtmitte am Sonntag. Bei Traumwetter wurden die Fischwochen eröffnet, die im Landkreis schon seit 20 Jahren Tradition haben.

Beste Beziehungen nach oben müssen die Mitterteicher haben. Wie schon beim Marktplatzfest strahlte die Sonne auch bei der Eröffnung der Erlebniswochen Fisch. "Das Bier und der Karpfen sind die kulinarischen Botschafter des Stiftlandes", sagte Arge-Fisch-Vorsitzender Hans Klupp und lud zum Genießen ein: "Unsere Heimat schmeckt richtig gut."

Fisch trifft Bier


Blauweiß strahlte der Himmel schon am Vormittag, als die Jagdhornbläser Waldsassen/Falkenberg die Eröffnungsgäste willkommen hießen. Hans Klupp machte deutlich, dass Mitterteich schon seit jeher ein bedeutender Ort der Fischerei war. Mit dem "Markt der regionalen Genüsse" wurde die Veranstaltungsreihe offiziell eröffnet. Klupp dankte der Stadt und allen Mitwirkenden, die im Vorfeld organisatorische Meisterleistungen vollbracht hätten.

Die Fischerzeuger seien sich der Ehre bewusst, gemeinsam mit den Zoiglwirten der Stadt zu feiern. "Was in München das Oktoberfest ist, sind bei uns im Landkreis die Erlebniswochen Fisch", sagte Klupp und sprach vom unbestrittenen Höhepunkt des Herbstes. "Wir feiern Kultur und Tradition, wir sind stolz auf unsere Oberpfälzer Heimat", unterstrich der Vorsitzende des Arbeitsgemeinschaft.

Karpfen Markenzeichen


Landrat Wolfgang Lippert nannte es eine Freude, die 20. Erlebniswochen Fisch im Herzen der Stadt zu eröffnen. "Ich verspreche Ihnen, dass die Teichbesitzer weiter behutsam wirtschaften werden. Bei uns wird der Fisch zum Erlebnis und zur Identifikationsfigur." Sein Dank galt der Arbeitsgemeinschaft, die schon vor Jahren den Fisch und den Karpfen als Markenzeichen der Region erkannt habe. "Ihnen ist es zu verdanken, dass der Karpfen salonfähig wurde und damit neugierig macht. Den Fisch im Landkreis Tirschenreuth muss man erlebt haben", war der Landrat überzeugt. Er freute sich auf die zahlreichen Attraktionen, die in den kommenden Wochen im Landkreis anstehen.

Zwei Mal Jubiläum


"Willkommen in der Jubiläumsstadt Mitterteich", hieß Bürgermeister Roland Grillmeier die Gäste willkommen. Die Eröffnung der Fischwochen unter dem Motto "Bier trifft Karpfen" sei ein Höhepunkt. Gerne stelle sich die Stadt zum dritten Mal aus Ausrichter zur Verfügung: "Wer hätte vor 20 Jahren gedacht, dass daraus einmal eine solche Erfolgsgeschichte wird?" Die Oberpfalz bezeichnete er als Genussregion, lud das Stadtoberhaupt zum "Mitterteich genießen" ein. Der Bundestagsabgeordnete Reiner Meier erinnerte an den Slogan vom "Land der 1000 Teiche" und sprach von einer Kulturlandschaft, die nicht verloren gehen dürfe. "Wir sind stolz auf unsere Heimat, auf unseren Karpfen und auf unser Zoiglbier." Ein Dankeschön galt der Arbeitsgemeinschaft Fisch und ihrem Motor Hans Klupp.

Teichnixe Lena Bächer lud abschließend zu den verschiedenen Veranstaltungen in den kommenden Wochen ein. Begleitet wurde sie von acht weiteren bayerischen "Hoheiten" von der Bier- bis zur Kirschenkönigin (Seite 5) . Mit einem Rundgang über den Marktplatz endete die offizielle Eröffnung, ehe sich die Gäste die kulinarischen Besonderheiten schmecken ließen.

___



Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.