Ghost gewährt Kindern spannende Einblicke

Vermischtes
Mitterteich
01.09.2016
54
0

Mitterteich/Waldsassen. Das Ferienprogramm der Freien Wähler Mitterteich führte 15 Kinder und ihre Begleiter heuer zur Firma Ghost nach Waldsassen. Nach der Radtour von Mitterteich aus zum Werksgelände in der Klosterstadt hieß Dominik Slany (links) die Gruppe willkommen und verwies gleich auf die neueste Idee der Firma: Von der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Unterstellhalle für die Fahrräder der Mitarbeiter werden Leitungen zu Stromtankstellen gezogen. So können bald die E-Bikes der Belegschaft während der Arbeitszeit aufgeladen werden. Auf dem Weg zum Lager für die Fahrradteile ging Slany kurz auf die Unternehmensgeschichte ein. Sie begann im Jahr 1993 mit der Gründung der Firma durch Klaus Möhwald und Uwe Kalliwoda. Heute beschäftige man 150 Mitarbeiter, darunter Entwicklungsingenieure und Produktdesigner. Seien die Rahmen der Fahrräder früher aus Edelstahl hergestellt worden, so werde heute hauptsächlich Aluminium verwendet, manchmal auch Carbon. Durch diese Materialien habe sich das Gewicht der Räder erheblich verringert. In der Produktionshalle konnten die Teilnehmer den Zusammenbau und das Verpacken der Bikes verfolgen. Anschließend führte Dominik Slany die Gruppe zur Fertigung der Räder. Dabei konnten die Besucher sehen, wie Speichen in Naben eingeführt und anschließend mit dem Rad verbunden werden. Eine Maschine sorgt dafür, dass die Räder auch rund laufen. In der Lagerhalle warten die verpackten Bikes auf das Versenden an Händler in aller Welt. Anhand einiger Beispiele zeigte Slany das Ordnungssystem in dieser Halle auf. Danach durfte die Gruppe einen Raum mit den neuesten Modellen erkunden. Erst ein paar Tage zuvor waren Händler hier gewesen, um die neuesten Trends kennenzulernen. Anschließend wurde die Gruppe in einen "Showroom" geführt, in dem einige "Prunkstücke" ausgestellt sind, nämlich Räder, die bei Weltmeisterschaften, Olympischen Spielen und anderen Wettbewerben erfolgreich im Einsatz gewesen waren. Zum Abschluss bekam jeder Teilnehmer noch ein Präsent der Firma. Freie-Wähler-Vorsitzender Ernst Bayer (rechts) bedankte sich für die kurzweilige Führung über das Firmengelände und überreichte ebenfalls ein Präsent. Nachdem noch ein Foto geschossen war, machte sich die Gruppe auf den Heimweg. Beim Feuerwehrhaus in Pleußen wurde zur Stärkung mit einer Brotzeit noch ein Zwischenstopp eingelegt. Nach rund vier Stunden trafen die Kinder und ihre Begleiter wieder wohlbehalten am Ausgangspunkt in Mitterteich ein. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.