Helfer und Flüchtlinge im Gemeindehaus

Vermischtes
Mitterteich
01.05.2016
8
0

In geselliger Runde bestehende Freundschaften pflegen und neue Bekanntschaften knüpfen - dies war die Idee von Brigitte Busl, Vertrauensfrau der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Mitterteich/Wiesau. Dazu hatte sie Flüchtlinge und Helfer ins evangelische Gemeindehaus eingeladen.

Nach der Schließung der Notunterkunft trafen jetzt zum ersten Male Helfer und dezentral untergebrachte Flüchtlinge aus dem Raum Mitterteich und Wiesau im evangelischen Gemeindehaus hinter der Christuskirche in Mitterteich. Anwesend waren auch Hannelore Bienlein-Holl als SPD-Kreistagsabgeordnete und Vorsitzende des Arbeitskreises "Integration für Flüchtlinge" aus Fuchsmühl, Maria Staufer von der Asyl-Sozialberatung Caritas sowie Oliver Zrenner in seiner Funktion als Vorsitzender des Arbeitskreises Asyl Wiesau.

Bei Kaffee, syrischem Tee und selbstgebackenem Kuchen erlebten die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre einen angenehmen Nachmittag, der vor allem die Kommunikation sowie den gegenseitigen Austausch zum Ziel hatte. Organisiert wurde diese Aktion in erster Linie von Brigitte Busl, die sich über Unterstützung freuen durfte.

Rundum gelungenes Treffen


Die übernommenen Fahrdienste und zahlreichen Kuchenspenden durch die Asyl-Helfer sowie die tatkräftige Mithilfe beim Auf- und Abbau durch die Flüchtlinge selbst machten den Nachmittag zu einem rundum gelungenen Treffen, so dass weitere Begegnungs-Nachmittage dieser Art ins Auge gefasst werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1358)Helfertreffen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.