"Ihre Kunst passt zu uns"

Sie freuen sich über die Ausstellung "Begegnungen" im Mitterteicher Museum (von links): Bürgermeister Roland Grillmeier, Sabine Schaffmeister, Crischa Siegel, Anne Schmidt, Christa Mölders und Wilhelm Glässel. Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
01.03.2016
77
0

Gemälde, kunstvoll gestaltete Porzellanobjekte und Keramiken präsentieren drei Damen aus Köln unter dem Motto "Begegnungen" bis zum 10. April im Mitterteicher Museum. Bei der Vernissage fanden die Werke große Beachtung.

"Vom Kölsch zum Zoigl" kommentierte Bürgermeister Roland Grillmeier den Weg der Künstlerinnen Crischa Siegel, Christa Mölders und Sabine Schaffmeister von der Rheinmetropole nach Mitterteich. Das Stadtoberhaupt hieß viele Gäste zur Ausstellungseröffnung willkommen, darunter auch einige Künstler aus der Region wie etwa den gebürtigen Mitterteicher Jeff Beer. Musikalisch wurde die Vernissage von Kim Dreßel mit der Querflöte umrahmt.

Was die Besucher zu sehen bekommen, sei hochprofessionelle Kunst, betonte Bürgermeister Grillmeier. "Gerade bei uns hat die Porzellan- und Keramikmalerei eine große Tradition", so Grillmeier. "Schön, dass diese jetzt fortgesetzt wird." Er dankte dem Trio für den weiten Weg, den es auf sich genommen habe. "Ihre Kunst passt zu uns." Ausdrücklich dankte der Bürgermeister auch Anne Schmidt, auf deren Initiative hin diese Ausstellung zustande kam (wir berichteten). Den drei Kölnerinnen überreichte er zum Dank Espressotassen und sprach abschließend von einer lebendigen Ausstellung. Bereits jetzt lud Grillmeier zur nächsten Präsentation ein, die sich an die laufende Ausstellung anschließt. Dann werden "500 Jahre Verleihung des Freiheitsbriefs" und "500 Jahre Braurecht" im Mittelpunkt stehen.

Crischa Siegel zeigte sich von der Resonanz begeistert: "Mit so vielen Besuchern hatten wir nicht gerechnet." Sie bezeichnete es als außergewöhnlich, dass drei Damen aus Köln ausgerechnet in Mitterteich eine Ausstellung präsentieren. "Ich spreche heute extra Hochdeutsch, damit sie mich auch verstehen", sagte sie augenzwinkernd. "Diese Ausstellung wurde möglich wegen meiner Freundschaft zu Anne Schmidt, die seit vielen Jahren in Mitterteich lebt", erklärte Siegel. Die Vorbereitungen seien bereits seit zwei Jahren gelaufen. "Jetzt sind wir drei da." Anschließend stellte Crischa Siegel sich und ihre Mitstreiterinnen - alle ausgebildet an bekannten Kunstschulen in Köln - sowie die einzelnen Techniken näher vor. Siegel ist seit 1960 künstlerisch tätig und hat seit 1972 eine eigene Werkstatt. Im Mitterteicher Museum stellt sie rund 75 Acryl- und Ölbilder aus.

Christa Mölders bereichert die Ausstellung mit verschiedenen Keramiken, vor allem Klangschalen aus Ton, während sich Sabine Schaffmeister ganz der Porzellanmalerei verschrieben hat. Was das Trio vereine, sei die Freude an der Kunst, so Crischa Siegel. Ihr Dank galt noch dem Museumsteam für die Mithilfe beim Aufbau der Kunstwerke, die übrigens auch direkt vor Ort käuflich erworben werden können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.