Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept für Konnersreuth: Umsetzung in 10 bis 15 Jahren
Aufwertung für "Schmuckkästchen"

Vermischtes
Mitterteich
24.11.2016
31
0

Konnersreuth. Rund ein Jahr lang liefen in der Marktgemeinde die Arbeiten zur Erstellung eines "Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes" (Isek). Wünsche und Ziele der Bürger wurden gesammelt und diskutiert und von einer Lenkungsgruppe zusammengefasst und ausgewertet. Nach der Vorstellung der Ergebnisse bei der Regierung der Oberpfalz in Regensburg fand nun auch eine öffentliche Infoveranstaltung statt.

Wie Diplom-Ingenieur Joachim Schmitz-Klopf bei der Versammlung im Gasthaus "Kouh-Lenzen" berichtete, habe die Regierung grünes Licht für eine Förderung gegeben. Das "Isek" sieht Sanierungsmaßnahmen in den Bereichen Tourismus und Naherholung, Soziales, Verkehr, Bildung und Energie vor. Die Vorhaben sollen nun aufeinander abgestimmt werden, was wohl bis zu eineinhalb Jahre dauern werde. Umgesetzt werden sollen alle Maßnahmen in den kommenden 10 bis 15 Jahren. Ziel sei eine nachhaltige Verbesserung der Wohn-, Lebens- und Arbeitsverhältnisse in Konnersreuth.

Rundgang am 2. Dezember


Angestrebt würden eine Beseitigung von städtebaulichen Missständen, der Erhalt und die Verbesserung des Ortsbildes sowie Barrierefreiheit im Ortskern. Letzterer sei das "Schmuckkästchen von Konnersreuth". Dieses solle "wie eine Perlenschnur" Schritt für Schritt verbessert werden. Diese Keimzelle des Marktes mit ihrem weltlichen und klerikalen Zentrum zu erhalten und zu bewahren, sei eine sehr wichtige Aufgabe, so Schmitz-Klopf. Er könne sich auch vorstellen, den Ortskern in einen verkehrsberuhigten Bereich umzuwandeln. Geplant sei auch eine energetische Sanierung der Schule, die Umsetzung des Projekts Schafferhof und die Beseitigung von Leerständen im Winkl. Ob diese Gebäude für eine Neuordnung geeignet sind, müsse jeweils im Detail geprüft werden. "In Konnersreuth ist etwas zu bewegen, wir sollten so weitermachen", meinte Joachim Schmitz-Klopf. Am 2. Dezember findet zum Thema "Isek" ein Spaziergang durch Konnersreuth statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Bereich bei der Eisdiele.

Edgar Wenisch regte an, in das Konzept - soweit möglich - ortskernnahe Gärten aufzunehmen, was Joachim Schmitz-Klopf als eine hervorragende Idee ansah.

In Konnersreuth ist etwas zu bewegen. Wir sollten so weitermachen.Joachim Schmitz-Klopf
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.