Mehr als 70 gestrickte Schals für Teams des 1. Inklusions-Cups

Vermischtes
Mitterteich
09.06.2016
46
0

Die anstehende Fußballeuropameisterschaft 2016 in Frankreich wirft schon seit einiger Zeit ihre Schatten voraus. Im Vorfeld haben die Damen der Mitterteicher Strickrunde "Flotte Nadeln" und der Wiesauer Handarbeitsgruppe "Des und sell" des dortigen Roten Kreuzes fleißig gestrickt und über 70 Schals in den Nationalfarben der acht führenden europäischen Fußballnationen hergestellt. Diese wurde kürzlich im Wohnheim St. Benedikt überreicht. Je einen Schal erhalten die Fußballer der acht Mannschaften des 1. Inklusions-Cups, der am Sonntag, 26. Juni, ab 9.30 Uhr auf der Sportanlage des SV Steinmühle ausgetragen wird. Die Mannschaften bestehen aus Bewohnern des Wohnheims, Eltern, weiteren Angehörigen, Betreuern, Mitarbeitern, Lokalpolitikern, Netzwerkpartnern, Kindern und Jugendlichen des SV Steinmühle sowie Vertretern der Katholischen Jugendfürsorge. Zu jedem Team gehören acht Spieler. Adelheid Görl ("Flotte Nadeln") und Brigitte Göths (BRK Wiesau) berichteten bei der Übergabe der Schals an Adelgunde Bauer und einige Bewohner des Wohnheims, dass die Frauen ihrer Gruppierungen über einen Zeitraum von zwei Monaten hinweg mit dem Stricken beschäftigt waren. Bild: jr

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.