Obstpresse stößt an Grenzen

Neu gewählt haben die Mitglieder des OGV Mitterteich ihr Vorstandsgremium. Vorsitzende ist unverändert Marion Puchta (vorne, Dritte von rechts), Stellvertreter bleibt Alfred Hecht (vorne, Zweiter von rechts). Bild: hfz
Vermischtes
Mitterteich
30.03.2016
146
0
 
Bei der Jahresversammlung ehrte der OGV Mitterteich auch treue Mitglieder, darunter Karl Zeitler (rechts) aus Pechofen, der seit 60 Jahren dabei ist. 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier (links) gratulierte. Bild: hfz

20 000 Liter Saft hat der OGV Mitterteich im vergangenen Jahr produziert, fast doppelt soviel wie 2014. Weil die knapp 30 Jahre alte Obstpresse dabei an ihre Grenzen stieß, soll ein Nachfolgemodell angeschafft werden. Dazu ist aber die Umwandlung in einen eingetragenen Verein nötig.

Die wiedergewählte Vorsitzende Marion Puchta bezeichnete den Antrag zum Kauf einer neuen Presse als wichtigsten Tagesordnungspunkt der Jahresversammlung. Sie erläuterte, dass es keine Möglichkeit auf den Erhalt von Fördermitteln gebe, deshalb müsste der Verein einen Bankkredit aufnehmen. Weil es sich aber nicht um einen eingetragenen Verein handelt, müssten die beiden Vorsitzenden mit ihrem Privatvermögen haften. Deshalb sei angedacht, den OGV im Mai in einen eingetragenen Verein umzuwandeln.

Um die Kosten so gering wie möglich zu halten, wolle man auf ein Vorführgerät bzw. ein noch neueres gebrauchtes Exemplar zurückzugreifen. Hierfür würden 20 000 bis 25 000 Euro fällig, statt 50 000 bis 60 000 Euro für ein Neugerät. Einen Kredit über 25 000 Euro würde der Verein bei einer örtlichen Bank beantragen. Einstimmig befürworteten die Mitglieder letztlich den Antrag und die Kreditaufnahme.

Sehr erfolgreiches Jahr


"Es liegt wieder einmal ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr hinter uns", hatte Marion Puchta zuvor im Rückblick betont. Durch den Zuwachs um 22 Personen seien jetzt 313 Mitglieder im OGV registriert. Dankesworte richtete sie an alle, die sich in die Vereinsarbeit eingebracht haben.

Spenden willkommen


Besonders würdigte Puchta das Engagement im Zusammenhang mit dem Obstpressen zwischen September und November. Trotz der enormen Saftproduktion sei 2015 wetterbedingt kein gutes Obstjahr gewesen, so Peter Jacobey. Wer für vorhandenes Obst keine Verwendung habe, könne sich laut Marion Puchta jederzeit melden. "Wir kommen auch vorbei, ernten es und nehmen es mit."

Schriftführerin Anja Meierl erinnerte unter anderem an das Maibaumaufstellen im Kreislehrgarten, den "Tag der offenen Gartentür", die Teilnahme am Ferienprogramm der Stadt, eine interne Ferienaktion und die Beteiligung an der Reihe "Adventsschaufenster". Jugendgruppenleiterin Hedwig Jacobey verwies auf verschiedene Aktionen rund um das Jahresmotto "Bodenschätze(n)" und dankte den Kinderbetreuern für ihren unermüdlichen Einsatz. Neben ihr selbst sind hier Iris Kick, Alfred Hecht, Thomas Fröhlich, Jutta Stobitzer, Kathrin Schwientek, Carolin Friedl und Marion Puchta engagiert.

Seit 60 Jahren im Verein


Zu den Höhepunkten der Versammlung zählte die Auszeichnung langjähriger Mitglieder, was Vorsitzende Marion Puchta gemeinsam mit stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender Inge Härtl vornahm. Eine Ehrennadel am Bande und eine Urkunde wurde Karl Zeitler aus Pechofen verliehen, der dem OGV schon seit 60 Jahren angehört. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Hilde Kilian und Wolfgang Rebl geehrt. Seit 15 Jahren beim OGV sind Herrmann Bauernfeind, Günter Fuchs, Angelika Müller, Heinrich Nitzsche, Wolfgang Sommer und Helene Teske.

Referentin Petra Stark entführte die Zuhörer mit ihrem Vortrag in die Kräuterwelt. Dabei brachte sie den OGV-Mitgliedern näher, was einst Hildegard von Bingen und Pfarrer Kneipp über Kräuter herausfanden und wie sie ihr Wissen auf vielfältige Weise einsetzten. Für den kurzweiligen Vortrag hatte die Referentin auch ein paar Kost- und Riechproben von Essenzen und Ölen mitgebracht.

NeuwahlenVorsitzende Marion Puchta und Stellvertreter Alfred Hecht bleiben auch in den kommenden vier Jahren an der Spitze des Obst- und Gartenbauvereins Mitterteich. Schriftführer ist Lothar Kick, Kassier Peter Röder, Kassenrevisor Alois Häckl. Für die Mitgliederverwaltung ist Alfred Knossalla zuständig, Technischer Wart ist Peter Jacobey, das Team der Jugendgruppe bilden Iris Kick, Katrin Schwientek und Jutta Stobitzer. Jugendvertreter sind Johanna Kick und Maximilian Puchta, Beisitzer sind Anneliese Fröhlich, Gertrud Männer, Kathrin Schwientek, Jutta Stobitzer, Matthias Puchta, Dieter Rasp und Anja Meierl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.