Ökumenischer Kinderbibeltag
Barmherzigkeit im Alltag

Wine Neudert trat in dieser Szene als rasender Reporter "Willy Wichtig" auf, Anna Schug moderierte. Bild: hfz
Vermischtes
Mitterteich
03.11.2016
40
0

Die Eltern staunten nicht schlecht, als viele ihrer Kinder mit Verbänden an Arm, Fuß oder Kopf zum Gottesdienst kamen: Diese hatten sich zuvor mit dem Thema "Barmherziger Samariter" befasst.

66 Mädchen und Buben verbrachten beim ökumenischen Kinderbibeltag in der Grundschule einen bewegten und bewegenden gemeinsamen Nachmittag. Im Mittelpunkt des Kinderbibeltages stand im Jahr der Barmherzigkeit die biblische Geschichte vom barmherzigen Samariter.

Hilfe manchmal schwer


Am Vormittag lernten die Kinder durch Anspiele und einen Film die Geschichte kennen und setzten sich mit der Frage des Schriftgelehrten auseinander: "Wer ist mein Nächster?" Die Antwort "Jesu" fordere Christen heraus. Dass es manchmal ganz schön schwer ist, anderen zu helfen, wurde den Kindern durch die Beschäftigung mit Situationen aus ihrem Alltag schnell bewusst.

Jesu Aufforderung, demjenigen zu helfen, der Hilfe braucht, und barmherzig zu sein, gelte auch den Fremden, die in unserem Land und unserer Schule angekommen sind und hier eine neue Heimat suchten, so Gemeindereferentin Sabine Schiml und Religionslehrerin Julia Merz-Neudert. Nach einem Film, indem Flüchtlingskinder aus aller Welt von den Gründen ihrer Flucht, vom Verlust von Freunden und Verwandten und dem Ankommen in der fremden neuen Heimat sowie auch von ihren Ängsten erzählen, überlegten die Kinder gemeinsam, was sich alle Kinder der Welt wünschen und was sie brauchen. Den Teilnehmern wurde schnell bewusst, dass es trotz vieler Verschiedenheiten auch viele Gemeinsamkeiten gibt.

Anschließend vertieften die Kinder die biblische Erzählung nochmals an verschiedenen Stationen. Begeistert waren die Kinderbibeltag-Besucher vom Erste-Hilfe-Stand des BRK Mitterteich. Für Bewegung und Musik sorgten Carolin Günthner, Wine Neudert, Alexandra Neubauer und Eva Grillmeier. Julia Merz-Neudert, Sabine Schiml und Franziska Zeh leiteten eine Detektiv- und Spielstation. Mit Unterstützung von Nicole König, Stefanie Doss und Sandra Kunz gestalteten die Kinder ein eigenes Pflastertäschchen, das vom BRK mit Verbandsmaterial gefüllt wurde.

"Barmherzig sein, ganz konkret im Alltag" - damit beschäftigten sich die Kinder in einem Workshop mit Sandra Schug, Michaela Seelk und Sandra Panitzek. Gemeinsam bastelten sie eine Hand-Girlande. Dabei stellten sie sich die Frage: "Wie kann ich im Alltag barmherzig handeln?" Das Küchenteam der KDFB Mitterteich unter Leitung von Stilla Günthner servierte zur Stärkung Kuchen, Obst- und Gemüseschnitten sowie Tee und Jordanwasser.

Kräftiger Applaus


Im Familiengottesdienst mit Pfarrer Martin Schlenk, den auch viele Eltern besuchten, zeigten die Kinder durch Lieder, Spiele, Kyrierufe und Fürbitten, was sie alles gelernt haben. Sabine Schiml und Julia Merz Neudert dankten allen Helfern, dem Katholischen Frauenbund, dem BRK und vor allem den mitgestaltenden Jugendlichen und Konfirmanden als auch allen Kuchenspendern für die großartige Unterstützung. Am Ende lud Gemeindereferentin Sabine Schiml die kleinen und großen Kinderbibeltag-Besucher ein, durch Klatschen zu zeigen, wie es ihnen gefallen hat: Ein begeisterter Applaus tönte durch die Aula. Auch Pfarrer Schlenk bedankte sich bei den beiden Organisatorinnen und allen, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Im nächsten Jahr werde es sicherlich eine Wiederholung geben, wie die Verantwortlichen betonten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.