Pfadfinder aus dem Fichtelbezirk bieten Programm für alle Altersstufen
Rafting, Schnitzeljagd und Ritteressen

Beim Treffen dabei waren (von links) Bezirksreferentin Thea Koch (Speichersdorf), Bezirksreferentin Bianca Greger (Kulmain), Bezirkskurat Robert Schultes (Speichersdorf), Bezirksvorsitzende Anna Hübner (Speichersdorf), Bezirksteam-Mitglied Christopher Arnold (Kulmain), Bezirksreferentin Kerstin Teufel (Speichersdorf), Bezirksvorsitzender Jonathan Scharf (Kulmain) und Bezirksteam-Mitglied Jasmin Schraml (Kulmain). Bild: hfz
Vermischtes
Mitterteich
21.03.2016
84
0

Der Fichtelbezirk vereint die fünf nördlichsten Pfadfinder-Stämme Sankt Georg des Diözesanverbands Regensburg. Für die Mitglieder aus Kulmain, Marktredwitz, Speichersdorf und Tirschenreuth waren diesmal die Mitterteicher Gastgeber.

Auf ein gelungenes Jahr blickten die Stämme bei ihrer Bezirksversammlung im Josefsheim zurück. Bezirksvorsitzende Anna Hübner berichtete von gut besuchten Aktionen. So verbrachten 75 Kinder der Wölflings- und Jungpfadfinderstufe im Alter zwischen 6 und 13 Jahren im Juni einen erlebnisreichen Tag im Wildpark Waldhaus in Mehlmeisel. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Pfadfinder- und Roverstufe fuhren im August zum Rafting auf der Isar. Für die Leiter gab es einen Ausflug zum Ritteressen nach Bärnau. "Besonders wichtig ist es uns, im Fichtelbezirk Aktionen für wirklich jede Altersstufe anzubieten, um die 465 Mitglieder aus unseren fünf Stämmen weiter miteinander zu vernetzen und Abenteuer erleben zu lassen", sagte Hübner.

Zum gemeinsamen Hüttenwochenende aller Altersstufen trafen sich in Fichtelberg 71 Teilnehmer. Bei einer Schnitzeljagd auf dem Ochsenkopf, einem Biathlon-Lasergewehr-Schießen, dem Besuch des Silberbergwerks in Fichtelberg, einer Kart- Fahrt und dem Besuch des Zipline-Parks erlebten die Kinder und Jugendlichen neue Abenteuer. Heuer planen die Stämme die Teilnahme am Lager der Diözese Regensburg in Thalmässing. Dort werden 800 Teilnehmer zum Thema "Kolumbus - eine Welt, eine Reise, unser Lager" eine Woche miteinander verbringen.

"Die Wölflinge und Jungpfadfinder fahren im Juni nach Pottenstein in die Tropfsteinhöhle und zur Sommerrodelbahn, Pfadfinder und Rover werden im August in die Laserarena nach Weiden fahren. Für unsere Leiter steht im Herbst eine Besichtigung des Schafferhofs in Windischeschenbach an", kündigte die Bezirksvorsitzende an.

Neben traditionellen Aktionen wie dem Georgstag, der am 16. April in Marktredwitz ausgerichtet wird, gibt es eine Leiterfortbildung mit einer Kräuterpädagogin. "Das absolute Highlight wird aber unsere Auslandsfahrt nach Norwegen im August 2017", berichtete Bezirksvorsitzender Jonathan Scharf. Die Planungen für Teilnehmer ab 13 Jahren laufen auf Hochtouren.

In den Berichten aus den Stämmen vermeldeten die Vorsitzenden positive Mitgliederzahlen und zahlreiche Aktionen. Diözesanvorsitzender Günther Bäte blickte voraus auf das Diözesanlager an Pfingsten und das 15. World Scout Moot in Island 2017 mit rund 6000 Pfadfindern aus aller Welt. Christopher Arnold wurde aus dem zehnköpfigen Bezirksteam verabschiedet. Er kümmerte sich unter anderem um die Erstellung und Pflege der Homepage.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fichtelbezirk (1)Pfadfinder Sankt Georg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.