Regionalentscheid der Ministranten
Mitterteicher Ministranten nutzen Heimvorteil zum Sieg

Vermischtes
Mitterteich
17.12.2015
5
0

Die Mehrzweckhalle war vor kurzem Schauplatz des Regionalentscheids der Ministranten über 14 Jahre im Fußball der Dekanate Tirschenreuth, sowie Kemnath/Wunsiedel. Unter der Leitung der beiden Jugendreferentinnen Sabrina Müller (Zweite von links) und Ivona Bayer (Vierte von links) gingen neun Mannschaften an den Start. Im Finale standen sich die Ministranten aus Mitterteich (stehend) und Tirschenreuth (vorne) gegenüber. Nach einem spannenden Spiel setzten sich die Gastgeber mit 1:0 durch und gewannen den Wanderpokal. Auf den weiteren Plätze folgten Wiesau, Beidl, Waldsassen, Neualbenreuth, Steinmühle, Münchenreuth und Pullenreuth. Sieger Mitterteich hat sich damit für das Finale auf Diözesanebene qualifiziert, dass am 27. Februar in Kemnath ausgetragen wird. Geleitet wurden die Spiele von den Unparteiischen Florian Trißl und Daniel Schwartling. Jugendbeauftragter Reiner Summer (links) gratulierte den Siegern, Kaplan Andreas Schinko (Dritter. von rechts) freute sich über seinen erfolgreichen Nachwuchs.

Weitere Beiträge zu den Themen: Ministranten (142)Regionalentscheid (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.