Reparieren statt wegwerfen

Schreinermeister Walter Knösch (rechts) hatte die Idee, auch in Mitterteich ein Reparatur-Café ins Leben zu rufen. Treffpunkt ist ab sofort jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr das "BluKuCa". Angelika Würner versprach Unterstützung vonseiten der AWO, 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier sicherte die Unterstützung durch die Stadt zu. Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
19.03.2016
611
0

Vorbild ist das Waldershofer Reparatur-Café: Was dort seit dem vergangenen Jahr großen Anklang findet, wird künftig auch in Mitterteich angeboten. Kostenlos wollen Walter Knösch und sein Team Kleingeräte, Spielsachen und vieles andere wieder in Schuss bringen.

Los geht das Ganze am Gründonnerstag, 24. März. Immer donnerstags von 16 bis 18 Uhr stehen Schreinermeister Walter Knösch und seine Helfer im "BluKuCa" in der Bahnhofstraße bereit. "Reparieren statt wegwerfen" lautet das Motto, wobei auch Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden soll.

Willkommen sind reparaturbedürftige Kleingeräte aus dem Haushalt, Spielsachen oder Kunst und Krempel. Die erfahrenen Handwerker schauen sich die Sachen an und wenn sie eine Chance zur Reparatur sehen, dann machen sie sich gleich an Ort und Stelle an die Instandsetzung. "Wir suchen für alle anfallenden Probleme eine Lösung", versichert Knösch. Bezahlt werden müssen falls nötig nur Ersatzteile, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Initiator stellt aber klar, dass keinesfalls Großgeräte wie Waschmaschinen oder ähnliche Gegenstände angenommen werden. Denn man wolle keinesfalls eine Konkurrenz zu Handwerksbetrieben sein. "Wir nehmen nur kleinere Reparaturen vor, die sich für Firmen normalerweise nicht mehr rentieren", erklärt Knösch. Wer also kaputtes Spielzeug, ein stumpfes Messer, ein abgebrochenes Stuhlbein, eine verzogene Schublade oder einen Fahrradschlauch mit Loch hat, kann im Reparatur-Café auf Hilfe hoffen. Werkzeug und Werkstatt sind vorhanden, selbst kleine Schweißarbeiten sind möglich. Knösch will mit dem Projekt auch erreichen, dass die Leute ganz allgemein wieder mehr zusammenkommen. Bei den Treffen könnten sich nette Unterhaltungen ergeben, so Knöschs Idealvorstellung. Wir wollen gerne helfen und dabei noch die Kommunikation fördern." Die Treffen sind für alle offen, egal ob Reparaturen anstehen oder nicht. "Erfahrene Handwerker, die in ihrer Freizeit mitwirken wollen, können sich jederzeit bei Walter Knösch unter Tel. 09633/923 111 oder 0173/277 19 10 melden.

Fahrdienst der AWO


AWO-Kreisgeschäftsführerin Angelika Würner begrüßte das neue Angebot und dankte Walter Knösch für die Initiative. Die Arbeiterwohlfahrt richtet bei Bedarf einen eigenen Fahrdienst ein. Wer also etwas reparieren lassen will, aber nicht mobil ist, kann sich unter Tel. 09633/3888 an die AWO wenden. Die Interessenten werden dann daheim abgeholt, ins "BluKuCa" gefahren und auch wieder nach Hause gebracht. Angelika Würner bittet die Bürger, dieses Angebot auch anzunehmen.

2. Bürgermeister Stefan Grillmeier dankte Walter Knösch dafür, dass aus einer Idee Wirklichkeit wird. Grillmeier zeigte sich überzeugt, dass Bedarf vorhanden sei und wünschte den ehrenamtlichen Handwerkern stets viel Arbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mitterteich (85)Reparatur-Café (2)BluKuCa (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.