Schildspechten stürmen Dorfplatz
Wilde Gesellen

Vermischtes
Mitterteich
28.12.2015
38
0

Mit Sichel und Wetzstein "bewaffnet" stürmten die Schildspechten den Dorfplatz. Doch Angst brauchte keiner zu haben.

Pleußen. Erstmals nach über zehn Jahren suchten zur Mittagszeit an Heiligabend Spechten den kleinen Ort heim. Gekommen waren drei Schildspechten, die von einer Anhöhe aus plötzlich in die Dorfmitte stürmten. Bewaffnet mit Sichel und Wetzstein schrien sie "Wetze, wetze Bauch aufschneidn" und rannten vor allem den Kindern hinterher. Knapp 20 Minuten dauerte das Spektakel, ehe die Spechte wieder abzogen. Kinder hatten Brotreste mitgebracht, die sie den drei wilden Gesellen überreichten, die sich mit Süßigkeiten revanchierten. Stadtrat Bernhard Thoma erklärte, dass die Feuerwehrjugend diesen alten Brauch neu aufleben lassen will und deshalb heuer erstmals diese Aktion startete.

Dabei waren die Pleußener Spechte nicht wie üblich mit Stroh, sondern mit Schilf verkleidet, das sie bei ihren Wettläufen mit den Kindern aber mehr und mehr verloren. Die Kinder staunten zwar anfangs, verloren aber schnell ihre Ängste.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pleußen (160)Specht (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.