Schüler zimmern bei Schnupperwoche Entspannungsliege
Doppelter Nutzen

Einige Siebtklässler der Mitterteicher Mittelschule und Peter Meißner (stehend), bei Kolping für den Bereich Metall zuständiger Fachmann, stellten Rektorin Gisela Kastner (links) ihr Meisterwerk vor. Die Teilnehmer des Projekts freuen sich, dass sie mit dieser Entspannungsliege aktiv zur Gestaltung ihrer Schule beitragen konnten. Bild: hfz
Vermischtes
Mitterteich
06.02.2016
99
0

Großen Wert legt die Otto-Wels-Mittelschule auf die Durchführung berufsorientierender Maßnahmen. Die Jugendlichen sollen zum einen frühzeitig umfassende Informationen über das breitgefächerte Angebot der Berufswelt erhalten. Außerdem unterstützt die Schule durch diese Maßnahmen die jungen Menschen bei der Suche nach einem Beruf, der ihren persönlichen Fähigkeiten und Neigungen entspricht.

Im Rahmen einer berufsorientierenden Maßnahme (BOM) bekamen Schüler der siebten Klasse kürzlich Einblicke in verschiedene Berufsfelder. Bei Kolping in Tirschenreuth konnten sie eine Woche lang jeweils einen Tag in die Bereiche Metall, Holz, Pflege, Kfz, Kosmetik sowie Lager und Logistik hineinschnuppern.

Zur Erinnerung bekamen die Schüler an jedem Tag ein selbst bearbeitetes Werkstück mit nach Hause. Für den Einsatz in der Schule wurde sogar eine Entspannungsliege aus Metall und Holz gefertigt, die sich sofort großer Beliebtheit erfreute. Hintergrund: Im Verlauf des dreijährigen Landesprojekts "Gute gesunde Schule", an dem die Mittelschule Mitterteich nun im zweiten Jahr teilnimmt, hatten sich Schüler bei einer Befragung Ruhemöglichkeiten gewünscht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.