Sicher im Umgang mit Sportwaffen
Schützen absolvieren Lehrgang in Mitterteich

Vermischtes
Mitterteich
09.03.2016
8
0

Sportschützen aus Konnersreuth, Mitterteich, Waldsassen, Hohenberg und Nürnberg absolvierten an zwei Wochenenden einen Waffensachkunde-Lehrgang im Mitterteicher Schützenhaus. Dieser ist Voraussetzung für den Erwerb und den Besitz von Sportwaffen. In insgesamt 21 Unterrichtsstunden galt es, grundlegendes Wissen über Vorschriften, Technik und Ballistik, Anforderungen bei Notwehr, Nothilfe und Notstand sowie das Verhalten am Schießstand und den verantwortungsbewussten Umgang mit Sportwaffen zu erlangen. Praktische Übungen folgten auf den Schießanlagen der Schützenvereine Mitterteich und Waldsassen. Ausbildungsleiter Bruno Salomon (vorne rechts) gab eine umfassende Einführung in Handhabung und Reinigung von drei verschiedenen Gewehren und vier unterschiedlichen Faustfeuerwaffen. Lob fand der Kursleiter nicht nur für die praktischen Leistungen, sondern auch die Ergebnisse der anspruchsvollen schriftlichen Prüfung, wobei 80 Prozent von 80 Fachfragen richtig zu beantworten waren. Die Resultate waren so gut, dass niemand in die mündliche Prüfung gehen musste und jeder auf Anhieb das "Zeugnis über die Waffensachkunde nach §7 WaffG" des Bayerischen Sportschützenbundes erhielt. Als Mitglied des Prüfungsausschusses richtete Gauschützenmeister Manfred Zölch (stehend, rechts) Dankesworte an die Kursteilnehmer und mahnte sie eindringlich zur sicheren Aufbewahrung der Waffen und zu einem verantwortungsbewussten Umgang. Bruno Salomon würdigte abschließend noch den Mitterteicher Schützenmeister Wolfgang Friedl (stehend, Zweiter von rechts) für die Bereitstellung des Vereinsheims und seine Unterstützung während des Kurses und als Mitglied des Prüfungsausschusses. Bild: kdi

Weitere Beiträge zu den Themen: Schützenverein (91)Sportwaffen (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.