Silberne Ehrenmedaille der Stadt für Otto Weiß
Mitterteicher Original

Vermischtes
Mitterteich
23.12.2015
105
0

"Überrascht" sei er gewesen, erklärte Otto Weiß, nachdem er Post von der Stadt bekommen habe - die Nachricht über seine bevorstehende Auszeichnung.

"Ich habe doch nur meine Pflicht getan", sagte Otto Weiß, nachdem er am Montagabend die Ehrenmedaille in Silber der Stadt Mitterteich bekam. Nur jeweils zwölf lebende Personen können sie erhalten.

"Menschen wie Otto Weiß sind Originale und prägen unsere Stadt und die Region", sagte Bürgermeister Roland Grillmeier bei der Festsitzung und würdigte die Karriere als Kommandant und als Vorstand der Feuerwehr - nach dem Motto: "Wo wir sind ist vorne ...". Otto Weiß führte 33 Jahre als Vorsitzender die Feuerwehr und war 16 Jahre ihr Kommandant. Grillmeier unterstrich die Sonderrolle der Feuerwehr im Landkreis, auch dank ihrer herausragenden Persönlichkeiten. "Mitterteich galt und gilt als die schlagkräftigste Wehr in unserer Region, das ist mit dein Verdienst." Weiß habe der Feuerwehr "... im wahrsten Sinn des Wortes Gewicht verliehen." Der Bürgermeister würdigte den neuen Ehrenmedaillen-Träger als einen Mann, der für die Pflege von Traditionen, Brauchtum und Kultur steht. So gehört sein dienstäglicher Gang zum Stammtisch am Anger oder in eine der Zoiglstuben dazu. Grillmeier erinnerte daran, dass er Otto Weiß im vergangenen Jahr die erste Seite eines neuen Buches übergeben hat. "Ich hoffe es kommen noch viele Kapitel, Erlebnisse und Anekdoten dazu." Grillmeier heftete die Ehrennadel an, für Ehefrau Veronika, mit der er seit 46 Jahren verheiratet ist, gab es einen Blumenstrauß. Otto Weiß dankte sichtlich gerührt für diese hohe Auszeichnung. Erreicht worden sei dies alles nur im Team. Weiß betonte, dass er sich gerne eingebracht hat. "Mein Ziel war es immer unter den Ersten zu sein. Nachmachen und Abschreiben kenne ich nicht." Die Arbeit in den Vereinen habe ihm, Weiß, Freude bereitet. "Ich kann zwar keine Bäume mehr ausreißen, aber ich kann noch viele pflanzen."

In vielen anderen Bereichen engagiertAls Teamplayer in vielen Bereichen bezeichnete Roland Grillmeier Otto Weiß: Dabei unterstrich der Bürgermeister, dass das Engagement von Weiß nicht nur der Feuerwehr galt und gilt, sondern auch der Pfarrei, dem Fasching und dem Arbeitskreis Heimatpflege. Seit mehr als 30 Jahren gehört er der Faschingsvereinigung an, 38 Jahre lang war er in der Kirchenverwaltung tätig und im AK Heimatpflege ist er in der Restaurierung von Flurdenkmälern aktiv. Dazu passt, dass er seit mehr als 55 Jahren dem Burschenverein angehört und seit mehr als 60 Jahren dem TuS. Nicht vergessen werden darf, dass sich Otto Weiß mit seiner Schreinerei 1974 selbstständig machte, die heute Sohn Helmut leitet. "Mit deinem Einsatz hast du unsere Stadt geprägt und ein wichtiges Kapitel unserer Stadt mitgeschrieben. Du bist für uns ein Aushängeschild, solche Menschen braucht eine Gemeinschaft, eine Stadt." (jr)
Ich kann zwar keine Bäume mehr ausreißen, aber ich kann noch viele pflanzen.Otto Weiß
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.