"Stadt ist stolz auf euch"

Nach dem Gewinn des bayerischen Meistertitels im Schwimmen durften sich die zehn erfolgreichen Mädchen der Otto-Wels-Mittelschule über eine gesonderte Ehrung vor allen Mitschülern freuen. Mit im Bild Rektorin Gisela Kastner (rechts) sowie Bürgermeister Roland Grillmeier, Trainerin Brigitte Pfennig und Schulamtsdirektor Wolfgang Krauß (hinten, von links). Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
26.04.2016
185
0

Mit einer starken Leistung haben zehn Mitterteicher Mittelschülerinnen in der Altersklasse IV den bayerischen Meistertitel im Schwimmen geholt (wir berichteten). In der Aula wurde das Team nun von allen 168 Schülern gefeiert.

"Wir sind saumäßig stolz auf euch!", betonte Rektorin Gisela Kastner. Grundlage dieses außergewöhnlichen Erfolgs seien die Arbeitsgemeinschaften, weil darin effizient gearbeitet werden könne. Die Schüler könnten so ihre individuellen Fähigkeiten, Stärken und Neigungen ganz besonders herausstellen.

Der sichtlich erfreuten Trainerin Brigitte Pfennig blieb es vorbehalten, die Meisterinnen vorzustellen. "Ich wusste von Anfang an, mit diesen Mädels geht was", bemerkte Pfennig. Zum Erfolgsteam gehören Leonie Reif, Josie Wiesner, Diana Birner, Emilia Birner, Kaya Licht, Angelina Langer, Melissa Martin, Selina Haberkorn, Emily Fernandes und Svenja Martin. Beachtlich ist, dass nur eines der zehn Mädchen bislang einem Schwimmverein angehört.

"Unsere Stadt ist stolz auf euch", versicherte Bürgermeister Roland Grillmeier und zeigte sich überzeugt: "Diese Erfolge waren nur möglich, weil wir ein Hallenbad haben." Grillmeier kündigte an, die Meisterschwimmerinnen beim Neujahrsempfang 2017 nochmals ehren zu wollen, dann vor einer breiten Öffentlichkeit. Abschließend warb er für eine Mitgliedschaft in den Vereinen der Stadt, um das Können weiter zu verbessern. Zusätzlich zu den Glückwünschen überbrachte er Gutscheine für die Freizeiteinrichtungen der Stadt. Schulamtsdirektor Wolfgang Krauß zeigte sich überzeugt, dass sportlich erfolgreiche Schüler auch "im wirklichen Leben was draus machen". Geradezu begeistert zeigte sich Krauß vom "Wir-Gefühl" an der Schule. Ausdrücklich dankte er Trainerin Brigitte Pfennig, die jetzt die Früchte ihres Engagements ernten dürfe. Als kleines Präsent hatte er rote Badetücher des Staatlichen Schulamtes mitgebracht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.