Täter schon am Vortag im Umfeld der Bank
Versuchter Raubüberfall auf Bankkunden - Fahndungsaufruf

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Mitterteich
12.02.2016
214
0
Wie bereits berichtet, ereignete sich am 9. Februar gegen 20.25 Uhr, ein versuchter bewaffneter Raubüberfall auf einen Bankkunden in Mitterteich.

Zur Tatzeit hielt sich ein 28-jähriger Mann im Vorraum der Raiffeisenbank am Oberen Marktplatz auf, um dort am Nachttresor Geld einzuzahlen. Ihm trat ein bislang unbekannter männlicher Täter gegenüber, der unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe des Geldes forderte. Nachdem der 28-Jährige dies jedoch beharrlich verweigerte, flüchtete der Täter ohne Beute.

Bei den Ermittlungen der Kripo Weiden stellte sich nun heraus, dass sich der Täter bereits ab circa 20 Uhr an einer Bushaltestelle, die sich gegenüber des Geldinstitutes befindet, aufhielt. Auch ist laut Angaben der Polizei davon auszugehen, dass der Unbekannte bereits am Vortag an diesem Standort auf den Geldeinzahler gewartet hatte.

Mittlerweile liegt auch ein Lichtbild des Täters vor (Link zum Fahndungsbild).

Ergänzende Beschreibung des Täters:
Circa 40 bis 50 Jahre alt, etwa 175 cm groß, kräftig und Brillenträger. Der Mann trug einen neuwertigen, zweiteiligen Arbeitsanzug mit Kapuzenjacke. Ein Emblem am linken Jackenärmel scheint grün/gelb zu sein. Zudem trug er hellgraue dünne Arbeitshandschuhe und braune Sicherheitsschuhe mit grau abgesetzten Sohlen.

Zeugen, die den Gesuchten an der Bushaltestelle oder im Vorfeld der Tat im Umfeld der Bank gesehen haben, werden geben, sich mit der Kripo Weiden unter der Rufnummer 0961/401291 in Verbindung zu setzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.