Tausende Kinder geprägt

Im Beisein zahlreicher Gäste wurde Kinderhaus-Leiterin Evi Reichl (vorne, Mitte, mit Blumen) in den Ruhestand verabschiedet. Alles Gute wünschten unter anderem Stadtpfarrer Anton Witt (Dritter von links), die Bürgermeister Johann Burger und Roland Grillmeier (Vierter und Fünfter von links) und Pfarrer Martin Schlenk (Sechster von rechts). Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
30.07.2016
62
0

34 Jahre lang wirkte sie im städtischen Kindergarten, seit 2011 als Leiterin: Bei einer Feierstunde wurde Evi Reichl in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolgerin ist Sigrid Eger.

Bei der Feier mit Weißwurstfrühstück wurde deutlich, wie beliebt Evi Reichl bei Kindern und Kolleginnen ist. Alle 140 Mädchen und Buben brachten sich ins Programm ein, musikalisch mitgestaltet wurde die Feier von der Mitterteicher Stadtkapelle unter der Leitung von Oliver Lipfert. Gemeinsam mit Klara Bächer sangen die Kinder "Wir gratulieren heute zum Ruhestand, Gesundheit und Glück, dies wünschen wir dir. . .". Anschließend nahmen die Kinder in Gedichtform Abschied von ihrer Evi. Sichtlich bewegt verfolgte die scheidende Leiterin die Ovationen.

Hervorragende Arbeit


"Schöner kann ein Abschied gar nicht sein", kommentierte Bürgermeister Roland Grillmeier das Geschehen und dankte Evi Reichl für ihren jahrzehntelangen Einsatz im Kinderhaus. "Du hast ganze Generationen geprägt, Tausende von Kindern sind durch deine Hände gegangen."

Grillmeier verwies auf die Veränderungen im Kindergarten im Laufe der Zeit, die Evi Reichl mitgetragen habe. Immer intensiver würden Kinder auf die Schule und das Leben vorbereitet. "Du hast hervorragende Arbeit geleistet, die Kinder waren bei dir gut aufgehoben", betonte Grillmeier und teilte mit, dass die langjährige Mitarbeiterin Sigrid Eger ab September die Leitung übernimmt. "Evi Reichl hatte für alle stets ein offenes Ohr und suchte stets nach Lösungen, wenn es Fragen gab", sagte Leonbergs Bürgermeister Johann Burger. "Was Kinder hier lernen, brauchen sie für ihr ganzes Leben. Und was sie gelernt haben, ist mehr als bemerkenswert", so Burger. "Unsere Kinder gehen gerne in den Kindergarten, das sagt doch eigentlich alles", schloss Burger.

Weitere Dankesworte gab es von VG-Personalratsvorsitzendem Christian Pößl, Stadtpfarrer Anton Witt, Pfarrer Martin Schlenk, Grundschulrektorin Renate Zuber und Gerald Slany, dem neuen Leiter des Jugendamtes am Landratsamt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.