Top mit Boot und Granate

Stefan Badstieber (Mitte), Robert Hoyer (Zweiter von links) und Wolfgang Danler (Zweiter von rechts) setzten sich beim Bezirksreservistenwettkampf der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) gegen die Konkurrenz durch. Dazu gratulierten Reinhart Kraus (links), Ortsvorsitzender der KSRK Dietldorf, und BKV-Bezirksvorsitzender Josef Hartinger. Bild: hfz
Vermischtes
Mitterteich
25.05.2016
54
0

Die Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Mitterteich (KSRK) konnte einen weiteren überregionalen Erfolg verbuchen: Bei einem Wettkampf in Dietldorf bei Burglengenfeld holte ein Dreier-Team den Bezirksmeisterpokal.

Bei frühsommerlichen Temperaturen ging kürzlich der Bezirksreservistenwettkampf der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) über die Bühne. Ausgetragen wurde der Wettbewerb in Form eines Marsches mit sechs Stationen, wobei die Teilnehmer militärisches Wissen und Geschick unter Beweis stellen mussten. Neben der Mannschaft der KSRK Mitterteich mit Stefan Badstieber, Wolfgang Danler und Robert Hoyer waren noch zwölf weitere Teams am Start.

Angetan zeigten sich die Mitterteich von der Vorbereitung und der Besetzung der Stationen durch die Kameraden der KSRK Dietldorf unter der Leitung des Vorsitzenden Reinhart Kraus. Gefordert waren das Erkennen von Nationen anhand von Flaggen, das Schießen mit dem Lasergewehr im Dreistellungskampf, das Beobachten und Erkennen von militärischem Gerät im Gelände, eine Sanitätseinlage mit anspruchsvollem Fragebogen, ein Handgranaten-Zielwerfen sowie das Überqueren eines Gewässers auf Zeit mit einem Schlauchboot. Die Marschzeit selbst wurde nicht gewertet, da der Wettbewerb für Teilnehmer aller Altersklassen angelegt war.

Nachdem die Mitterteicher Kameraden alle Stationen durchlaufen hatten, konnten sie ihren Laufzettel "mit einem guten Gefühl" abgeben, wie Stefan Badstieber berichtet. Die Zeit bis zur Siegerehrung verkürzten sich die Teilnehmer mit einer Brotzeit, die vom ausrichtenden Ortsverein angeboten wurde.

Großer Wanderpokal


Nachdem die letzte Mannschaft im Ziel eingetroffen war, nahm BKV-Bezirksvorsitzender Josef Hartinger die mit Spannung erwartete Siegerehrung vor. Letztendlich ging der große Wanderpokal des BKV-Bezirks Oberpfalz an die Kameraden der KSRK-Mitterteich, die beim Handgranaten-Zielwurf und beim Bootfahren durch ihre Erfahrung die entscheidenden Punkte für den Sieg geholt hatten.

Der Pokal bleibt jetzt bis zum nächsten Jahr in Mitterteich. "Aber wir werden ihn auf jeden Fall beim nächsten Bezirkswettkampf verteidigen und nicht kampflos abgeben", verspricht Stefan Badstieber.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.