Überraschendes zum Kirchenjubiläum
Chorkonzert mit Lichteffekten

Ein Großteil der Chormitglieder mit Matthias Schraml (rechts) bei einer der zahlreichen Proben zur Vorbereitung des Jubiläumskonzertes. Bild: jr (lnz) Ganz im Zeichen des 125-jährigen Bestehens der Stadtpfarrkirche steht am Samstag, 10. Oktober, ein Konzert des Kirchenchors St. Jakob. Beginn ist um 19.30 Uhr. Chordirektor Matthias Schraml und seine Sänger haben sich dazu ein außergewöhnliches Programm überlegt. Im ersten Teil steht der Lobpreis Gottes im Mittelpunkt. Zu hören sind Werke von Anton
Vermischtes
Mitterteich
09.10.2015
6
0
Ganz im Zeichen des 125-jährigen Bestehens der Stadtpfarrkirche steht am Samstag, 10. Oktober, ein Konzert des Kirchenchors St. Jakob. Beginn ist um 19.30 Uhr. Chordirektor Matthias Schraml und seine Sänger haben sich dazu ein außergewöhnliches Programm überlegt.

Im ersten Teil steht der Lobpreis Gottes im Mittelpunkt. Zu hören sind Werke von Anton Bruckner, Franz Xaver Süssmayr, Nicolas Jacques Lemmens und weiteren Komponisten. Dazu gehört unter anderem der Psalm 148 von Lemmens, "Lobet den Herrn im Himmel", ein einstimmiges Werk, das an eine Hymne erinnert. Der zweite Teil wird von ruhigeren, meditativen Werken dominiert. Unter anderem erklingen das bekannte "Locus iste" von Anton Bruckner, "Ave Maria" von Sergey Rachmaninov, aber auch einige gefühlvolle Gospel-Stücke. Zwischen den Chorwerken nimmt Moderator Bernd Scheltner die Zuhörer mit auf kleine "Reisen" in die Geschichte. Dabei erfahren sie Wissenswertes über die Entstehung des Gotteshauses und das Kirchenschiff und bekommen sogar einen Eindruck vom Wandern auf dem Jakobusweg.

Für überraschende Lichteffekte in der Kirche sorgen professionelle Beleuchter. Auch der Nachwuchs des Kirchenchors wird ins Programm eingebunden und mit einigen Überraschungen aufwarten. Vor dem Hauptportal bieten Mitglieder des Kirchenmusik-Fördervereins ab 19 Uhr und in der Pause verschiedene Getränke und "feines Fingerfood" an. Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro gibt es im Pfarramt, bei der Mitterteicher Tourist-Info und direkt bei den Mitgliedern des Chors.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.