Versuchter Raubüberfall
Maskierter zückt Pistole

Im Vorraum der Mitterteicher Raiffeisenbankfiliale ereignete sich am Dienstag kurz vor 20.30 Uhr ein versuchter Raubüberfall. Die Geschädigten kamen mit dem Schrecken davon, die Fahndung nach dem Täter läuft. Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
10.02.2016
2690
0

Im Vorraum der Raiffeisenbank in Mitterteich blickte ein Weidener plötzlich in den Lauf einer Pistole: Zu einem versuchten Raubüberfall kam es am Dienstagabend am Oberen Markt. Die Polizei fahndet nach dem unbekannten Täter und sucht dringend nach Zeugen.

Es war kurz vor 20.30 Uhr, als der mit einer Sturmmaske vermummte Täter an den 28-Jährigen herantrat und die Herausgabe der Tageseinnahmen eines örtlichen Geschäftes forderte. Das Geld wollte der Weidener am Nachttresor einzahlen. Laut Polizei weigerte sich der 28-Jährige jedoch beharrlich und verwickelte den Unbekannten in ein Gespräch. Letztlich ergriff der Täter ohne Beute die Flucht. Der Weidener und eine ebenfalls anwesende 20-jährige Zeugin kamen mit dem Schrecken davon.


Eine sofort eingeleitete intensive Fahndung verlief ergebnislos. Der Täter, zwischen 40 und 50 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß, wird als kräftig mit hervortretendem Bauch beschrieben. Er trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Arbeitshose mit Seitentaschen, beides möglicherweise von Engelbert Strauß, schwarze Sicherheitsschuhe, eine schwarze Sturmmaske sowie eine Brille. Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Weiden hat sich der Unbekannte eventuell schon gegen 19 Uhr im Umfeld der Bank aufgehalten. Um Hinweise bittet die Polizei unter Telefon 0961/490 290.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.