Aufbau fürs Bayern-3-Dorffest startet am Montag
Die Ruhe vor den Besucheransturm

Freizeit
Moosbach
02.09.2016
1196
0

Zu einer ersten Sitzung trafen sich die Organisationsgruppen für das Bayern-3-Dorffest im Rathaussaal. Die Teilnehmer diskutierten über die Aufteilung der riesigen Fläche und die Aufstellung der Buden. Es ging auch um eine erste Einschätzung des gigantischen Warenbedarfs.



Als sehr wichtig wurde die Kommunikation und Logistik mit Zulieferern und Mitarbeitern untereinander angesehen. Dazu gehört auch der Einsatz mehrerer Quad-Fahrzeuge. Die Anwesenden legten eine Aufstellung über die anfallenden Arbeiten und die benötigten Personen an. Schließlich ging es auch noch um Rechts- und Steuerfragen sowie die Verteilung beziehungsweise Verwendung eines möglichen Gewinns. Für die rund 30 benötigten Kassen werden mindestens 40 Leute gesucht. Für die Essenmarken, Pfandmarken, Preislisten und Nutzung der Werbeflächen wurde ein eigener Ausschuss gebildet. Die Organisationsgruppen werden von folgenden Personen geführt: Auf- und Abbau: Michael Guttenberger; Essen: Ulrike Guttenberger und Peter Wittmann; Kassenführung: Bernhard Meiller; Werbung: Martin Götz; Logistik: Sandro Stefinger und Manuel Balk. Aus steuerlichen Gründen dürfen die Buden nur von Vereinen betrieben werden. Bürgermeister Hermann Ach machte erneut deutlich, dass es bei dem Dorffest in erster Linie um das Image des Markts und der ganzen Oberpfalz gehe. "Jeder muss auf dem für ihn besten Posten stehen, und wir haben schon im Vorfeld gezeigt, dass wir das können", rief er zur Mobilisierung aller Kräfte auf. Die Aufbauarbeiten auf dem Gelände zwischen Moosbach und Saubersrieth (im Bild) beginnen am Montag. Bild: gi
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.