Büchereitag in Moosbach
Böser Wolf im Rathaus

Die Theaterfreunde Moosbach spielten für die Kindern beim Büchereitag das Märchen "Rotkäppchen" im Rathaussaal. Für ihre Darbietung erhielten die Darsteller viel Beifall. Bild: gi
Freizeit
Moosbach
05.11.2016
34
0

Tierisch geht es beim Büchereitag in Moosbach zu. Nicht nur Leseratten kommen auf ihre Kosten, auch für einen Wolf gibt es ein ganz besonderes Futter.

Die Bevölkerung hatte den Tag der offenen Tür gut angenommen. Darüber freute sich das Team um Leiterin Claudia Landgraf. Viele Besucher nahem die umgestaltete Einrichtung in Augenschein und überzeugten sich von der großen Auswahl an Kinder- und Sachbüchern, Romanen, Heften und Broschüren. Dazu gehörten auch zahlreiche neue Romane sowie Sach- und Kochbüchern für Erwachsene. Im Café servierten die Frauen des Büchereiteams Kaffee und Tee sowie Kuchen. Die Rezepte stammten aus dem Schatz der Bücherei.

Märchenvorstellung


Außerdem führten die Theaterfreunde Moosbach unter Leitung von Sabrina Meindl für die Kinder das Märchen vom "Rotkäppchen" im Rathaussaal auf. Als Souffleuse fungierte Anita Sachs. Fürs Schminken war Martina Landgraf-Baier mit Tochter Ann-Kathrin zuständig. So spielten Kinder für Kinder und begeisterten die kleinen Zuschauer. Tamara Stahl spielte die Mutter, die Rotkäppchen (Veronika Kellermann) mit Kuchen und Wein zur kranken Großmutter (Hannah Kellermann) schickte, damit diese bald wieder gesund wird. Doch der schlaue Wolf (Natalie Sauer) erfuhr von Rotkäppchen, wo die Großmutter wohnt. Schließlich verschlang er die Großmutter und das Rotkäppchen. Der Jäger (Simon Kölbl) fand den Wolf im Bett der Großmutter und befreite Rotkäppchen und die Großmutter aus dem Bauch des Bösewichts.

Die Mädchen und Buben fieberten mit dem Rotkäppchen und Jäger mit und freuten sich, dass der Bösewicht in den Brunnen fiel. Die jungen Künstler bekamen viel Beifall für ihre Darbietung. Als Gage erhielten sie Kuchen und Saft im Bücherei-Café.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.