Riesen Kuchen als Überraschung
100 Eier: Süßen Grüße aus der Eger-Backstube zum Finale um das Bayern-3-Dorffest

Freizeit
Moosbach
29.08.2016
204
0

Ausnahmezustand herrschte am Samstag in Moosbach. Das Finale um das Bayern-3-Dorffest fesselte alle Bürger. Konditormeisterin und Inhaberin des Café Eger, Elisabeth Eger-Sichert (links), und ihre Mitarbeiterin Julia Rauch überraschten in aller Frühe im Feuerwehrhaus mit einem "Event-Cake": einer 1,60 mal 1,30 Meter großen Torte, die sie zur Nachtzeit in ihrer Backstube angefertigt hatten. Bürgermeister Hermann Ach und BR-Moderatorin Corinna Theil übernahmen das Anschneiden der Torte, die je aus einem Drittel aus einer Moosbacher Sacherschnitte, einer marmorierten Blaubeerschnitte und einem Eger-Nusskuchen bestand. Das Werk trug als Aufschrift den Schlachtruf der Moosbacher für das Dorffest 2016: "Wenn de Moosbecher kuma, mou der Eahbon bruma, brumd der Eahbon niat, san's Moosbecher niat." In der 25 Kilo schweren Torte wurden nicht weniger als 100 Eier verarbeitet. Eger-Sichert überraschte damit sowohl den Rathauschef als auch das BR-Team. Die Torte war der große Renner in der Kuchen- und Kaffeeecke. Ach dankte für die süßen Grüße aus der Backstube. Sein weiterer Dank galt allen Frauen, die spontan 130 Kuchen und Küchln für das Dorffest-Finale gebracht hatten. Die restlichen Kuchen, die am Samstag übrig blieben, wurden am Sonntag nach dem Gottesdienst in Kuchentaschen noch an die Bürger gebracht. Bild: gi

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.