1000-Euro-Spende für erforderliche Verbesserungen am Kleinbus der SpVgg Moosbach
Förderkreis zahlt Reparatur

Förderkreis-Chef Gerhard Wittmann (links) und Schatzmeister Adolf Hammerl (rechts) überreichten 1000 Euro an den SpVgg-Vorsitzenden Helmut Meindl. Bild: gi
Lokales
Moosbach
03.01.2015
17
0
Der Betrieb von sechs Jugend- und Schülermannschaften kostet der SpVgg sehr viel Geld. Davon kann der Vorsitzende Helmut Meindl ein Lied singen. "Aber Investitionen in die Jugendarbeit zahlen sich aus", ist sich der Chef der Fußballer sicher.

Der Kauf von Trikots, Bällen und die Buskosten zehren an der Kasse. Aber immer wenn die Not am größten ist, springt der Förderkreis ein. Daher überreichten Vorsitzender Gerhard Wittmann senior und Schatzmeister Adolf Hammerl an Meindl eine 1000-Euro-Spende. Mit diesem Betrag will die SpVgg den Kleinbus für den Transport der kleinen Kicker reparieren. 2013 hatte der Förderkreis das gebrauchte Fahrzeug angeschafft. Ein Jahr war es im Einsatz. Nun verlangt der TÜV einige Verbesserungen, die etwa 1000 Euro kosten.

Das Fahrzeug transportiert die 103 Kinder der Schüler- und Jugendmannschaften zu ihren Spielen. Das Einsatzgebiet reicht von Erbendorf, Sulzbach, Schwandorf bis hinüber in den Amberger Raum. Als Fahrer stellen sich ehrenamtliche Helfer, vor allem Eltern und Betreuer, zur Verfügung.

Schon viel Unterstützung

Meindl dankte den Verantwortlichen des Förderkreises für die neuerliche Unterstützung. Er wies auf die vielen Hilfen für die Jugendarbeit, wie den Kauf von Geräten für die Kindergymnastik, der Dämmung des Sportheim-Dachs bis zur Beschaffung von Kleinfeldtoren hin. "Ohne die Hilfe des SpVgg-Förderkreises wäre vieles nicht machbar", räumte Meindl ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.