Ausflug ins Kloster

Der Pfarrausflug, verbunden mit einer kleinen Wallfahrt, führte mit 55 Pfarrangehörigen und Pfarrer Josef Most (links) nach Würzburg. Bild: gi
Lokales
Moosbach
06.10.2014
0
0

Schwer beeindruckt sind die Teilnehmer des Pfarrausflugs vom Kloster Heidingsfeld zurückgekehrt. Die Moosbacher Gläubigen absolvierten dabei ein abwechslungsreiches Programm.

Mit 55 Teilnehmern, darunter Pfarrer Josef Most, startete der Bus zum Pfarrausflug, verbunden mit einer kleinen Wallfahrt bei herrlichem Wetter Richtung Würzburg. Im Kloster Heidingsfeld wurden die Moosbacher von Schwester Wilhelma Pösl, den Älteren besser als Hanslbauern Rita aus Saubersrieth bekannt, herzlich empfangen.

In der Klosterkapelle feierten die Gläubigen die heilige Messe. Schwester Wilhelma erzählte einiges über das Kloster und seine Gründer. Auf mittelalterlichem Klostergrund steht mitten im ehemaligen "Städtle" die einst große Schulfiliale der Armen Schulschwestern.

1855 von Mutter Theresia gegründet, wurde sie ein Jahrhundert lang zur weithin bekannten Bildungsstätte. In der Bombennacht des 16. März 1945 fielen Kirche, Kloster und Schule den Flammen zum Opfer. Das 1963 neu errichtete Haus wurde als Ruheheim erbaut. 2002 wurde eine Sanierung des Hauses notwendig.

Anschließend bewunderten die Ausflügler den Klostergarten. Nach dem Mittagessen nachmen die Moosbacher die Residenz in Würzburg mit ausführlicher Führung unter die Lupe. Beeindruckend war die Hofkirche mit ihrer einmaligen Barockausstattung und der wunderschöne Hofgarten bei der Residenz. Im Kiliansdom wurde den Teilnehmer bewusst gemacht, wie sich die Bombennacht im April 1945 auswirkte. Bei freiem Aufenthalt konnte noch die Neumünsterkirche, die alte Mainbrücke und vieles andere besichtigt werden.

Zum Schluss ging es noch hinauf zum Käppele, der berühmten Wallfahrtskirche mit herrlichem Blick auf die Festung Marienberg und über die ganze Stadt. Gegen 21 Uhr erreichten die Ausflügler wieder Moosbach.

Pfarrer Most dankte allen, vor allem PGR-Sprecherin Elisabeth Völkl, sie hatte die Fahrt bestens vorbereitet und organisiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.