Die kleine Hexe begeistert in der Bücherei maskierte Buben und Mädchen

Die kleine Hexe begeistert in der Bücherei maskierte Buben und Mädchen (gi) Über 20 kleine Maschkerer waren zur Faschings-Vorlesestunde in die Gemeinde- und Pfarrbücherei gekommen. Die Pädagogin i. R. Ulla Landgraf betätigte sich als Märchentante und las den Mädchen und Buben aus dem Kinderbuch "Die Kleine Hexe" von Otfried Preußler eine Geschichte vor. Die kleine Hexe ist leider erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen nicht für voll genommen. Sie will wenigstens eine gute Hexe sein und
Lokales
Moosbach
05.02.2015
2
0
Über 20 kleine Maschkerer waren zur Faschings-Vorlesestunde in die Gemeinde- und Pfarrbücherei gekommen. Die Pädagogin i. R. Ulla Landgraf betätigte sich als Märchentante und las den Mädchen und Buben aus dem Kinderbuch "Die Kleine Hexe" von Otfried Preußler eine Geschichte vor. Die kleine Hexe ist leider erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen nicht für voll genommen. Sie will wenigstens eine gute Hexe sein und fliegt mit ihrem Besen zur Walpurgisnacht auf den Blocksberg. Aber die großen Hexen wollen das nicht und verbrennen ihren Besen. So muss die Kleine stundenlang laufen, um wieder einen neuen Besen beim Krämer zu bekommen. Aufmerksam lauschten die Kinder der Geschichte, denn schließlich ist die kleine Hexe auch eine Zauberin. Anschließend gab es eine Riesengaudi, denn die Mädchen und Buben durften Zaubersprüche mit dem "Zauberstab" aufsagen. Die Steppkes verwandelten sich lautstark in "Indianer, Miezen oder Hunde" und krochen herum. Für den Nachwuchs gab es Süßigkeiten zum Naschen. Bild: gi
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.