Ferien ohne Langeweile

Lokales
Moosbach
30.03.2015
4
0

Im März 2014 wurde für die Ferienbetreuung von Kindern eigens ein Förderverein gegründet. Nach genau einem Jahr konnte nun die Vorsitzende Renate Reisnecker bei der ersten Mitgliederversammlung im Sportheim auf eine Erfolgsbilanz blicken.

"Wir haben 28 Mitglieder und sind im Osten des Landkreises Neustadt die einzigen, die so was anbieten", verkündete sie stolz. Sie verwies auf die bisher günstigen Elternbeiträge von 5 Euro pro Tag beziehungsweise 2,50 Euro bei Geschwisterkindern oder Alleinerziehenden, die auch im laufenden Jahr gehalten werden können.

Erste Aktion war die Ferienbetreuung der Kinder in den Osterferien 2014. Um Geld in die Kasse zu bringen, nahm der Verein am Gartentag im Kurpark teil. Im August 2014 begann die Gestaltung des neuen Flyers. Tobias Kirner aus Waidhaus erstellte kostenlos die Fotos dazu. Auf die Druckkosten verzichtete Martin Götz von den Moosbacher Druckprofis. Alle im Gemeinderat vertretenen Parteien und die Geschäftswelt unterstützten die Kinderbetreuung finanziell.

"Ferienkids Moosbach"

Im Sommer trafen sich interessierte Leute zu einer Ideenschmiede, bei der tolle Ferienprogrammpunkte wie ein Blaulichttag, das Moosbacher Wasser oder ein Tag auf dem Ponyhof herauskamen. Außerdem wurden erste Vorschläge für einen neuen Namen für die Ferienbetreuung entworfen. In den Sommerferien wurden die Kinder mit einem Bauernhoftag bei der Familie Kick, Burgtreswitz unterhalten. Außerdem wurde mit den Kindern ein Insektenhotel gebaut. Im September 2014 entschieden sich die Kinder selbst für den neuen Namen "Ferienkids Moosbach".

In dieser Zeit reifte auch der Entschluss, dass die Ferienbetreuung einen eigenen Raum bekommen solle. Möbel dafür sind bei der Agentur für Arbeit in Weiden bereits zu einem günstigen Preis ersteigert worden. Reisnecker bedankte sich bei der Jungen Union Moosbach, die die Finanzierung der Möbel übernommen hatte. Im Oktober 2014 wurde ein wichtiger Beschluss gefasst. Danach können die umliegenden Schulen die Moosbacher Ferienbetreuung mitnutzen. Die erste Anmeldung aus Waidhaus liege bereits vor.

Die Vorsitzende dankte den fünf Betreuerinnen für die gute Arbeit. Die Ferienbetreuung 2015 wurde mit zehn Kindern in den Faschingsferien begonnen. Neben Frühlingsbasteleien wurde bei der Edeka in Moosbach eingekauft und eine gesunde Brotzeit hergerichtet. Bei einem Pressegespräch im Rathaus Weiden hatte die Ferienbetreuung Moosbach Gelegenheit, sich vorzustellen.

Reisnecker gab einen Ausblick auf das Programm 2015 vor. In allen Ferien und sogar am Buß- und Bettag gibt es eine Betreuung. 28 Tage, das sind sechs Wochen, werden durch den Förderverein abgedeckt. Das Programm reicht von der Herstellung von Osterkerzen, Ostereierfärben, zum Basteln eines Ohrwurmnestes, Abenteuer auf dem Ponyhof und einer Exkursion zum Moosbacher Trinkwasser. In den Sommerferien geht es auf Schwammerlsuche, zum Bauernhoftag, zum Pizza-Backen und zum Blaulichttag zur Polizei mit Konrad Lingl. Eine Sportolympiade, ein Minigolfturnier, ein Feldtag mit Kartoffelgraben, ein Waldtag, Drachensteigung und verschiedene Basteleien runden das Programm ab.

Schulleiter Josef Rauch bat sie, dass der Förderverein künftig bereits zur Schuleinschreibung eingeladen werde. Dann könnte die Ferienbetreuung den Eltern vorgestellt werden. Außerdem bat sie Rauch um Bereitstellung eines eigenen Raumes für die Ferienbetreuung.

Lob vom Bürgermeister

Bürgermeister Hermann Ach freute sich über das Modellprojekt "Ferienbetreuung". Er bat die ehrenamtlichen Helfer weiterhin mitzumachen. Ach lobte das abwechslungsreiche Programm. Er schlug vor, bei der Programmgestaltung auch an die Jagd zu denken. In der Diskussion wurde ein Kino-Vormittag für die Kinder angesprochen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.