Flotte Entertainer

Lokales
Moosbach
08.07.2015
1
0

"Wenn ihr euch einmal verspielt, macht das gar nichts, denn auch die Besten können sich verspielen", ermutigte Musikschulleiter Wolfgang Ziegler die Mädchen und Buben beim Vorspielabend im Rathaussaal. Dabei zeigten sie beeindruckende Leistungen.

Musiklehrerin Klara Bäumler hatte ihre Klavierschüler ebenso wie ihr Kollege Friedemann Kloos seine Violinschüler bestens auf den Termin vorbereitet. Einen furiosen Auftakt machten die drei Schwestern Katharina, Luzia und Hannah Stefinger auf dem Klavier mit einem "Boogie for six hands". Es folgte die kleine Hannah Würth auf dem Klavier mit "Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann".

Mit weiteren Liedern am Klavier brachten Marlis Piehler Stimmung in den Saal. Nun waren die ersten Violinschüler an der Reihe. David Seebauer bot ein Präludium. Auch Sarah Kölbl, Victoria Stefinger sowie Anna Ulschmied überzeugten. "Un oiseau en mai" (Ein Vogel im Mai) von Jean Sichler hatten Lisa Franz (Klavier) und Katharina Schulz (Konzertflöte) prächtig geübt.

Die beiden Fortgeschrittenen am Klavier, Sophia Guttenberger und Christian Frischholz, erhielten viel Beifall. Flott spielten auch Karolina Schießl (Klavier) mit einer konzertanten Ballade von Manfred Schmitz und Katharina Schulz beim "Aeris's Theme" von Nobuo Uematsu.

Sophia Simon (Violine) und Nadine Wild (Klavier) ergänzten sich blendend bei der Violinsonate F-Dur von Georg Händel. Johannes Kraus (Klavier) sorgte mit einer schwungvollen Mazurka von Frédéric Chopin sorgten für Stimmung. Das sehr lange Violinestück "Conzerto a-Moll" von Antonio Vivaldi hatte Theresa Süß einstudiert. Mit dem flotten "Entertainer" von Scott Joplin zeigte am Ende Ludwig Kraus sein Können auf dem Piano. Stellvertretende Musikschulleiterin Bäumler dankte allen für die tolle Vorbereitung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.